Gegenstrophe 10 – 2019

Gegenstrophe 10 – 2019 von Braun,  Michael, Dittmer,  Kathrin, Rector,  Martin
»Gegenstrophe. Blätter zur Lyrik« erscheint jährlich im Frühjahr als Forum für Lyrik und Lyrikrezeption. Unter der Rubrik »Premiere« bietet es Raum für den Erstdruck von Gedichten, im »Porträt« stellt es Lyrikerinnen und Lyriker vor, die auf dem jährlich stattfindenden Lyrikfest im Literaturhaus Hannover gelesen haben, und enthält in der Rubrik »Essay« Analysen und Interpretationen von Kritikern und Wissenschaftlern zu übergreifenden Themen. Im »Dossier« wird der Hölty-Preis für Lyrik dokumentiert der an Norbert Hummelt ging. Die Rubrik »Recherche« dient der bibliographischen Erschließung aktuell erschienener Gedichtbände. Gedichte von Charlotte Warsen, Sebastian Weirauch, Kathrin Bach, Marit Heuß, Ulrike Almut Sandig, José F. A. Oliver, Christian Uetz, Sonja vom Brocke – ESSAY von Michael Braun: Zur Kritik der Literaturkritik. Ein paar Mutmaßungen in kleiner Runde – DOSSIER zur Verleihung des Hölty-Preises für Lyrik der Landeshauptstadt und der Sparkasse Hannover an Norbert Hummelt – Frieder von Ammon: Laudatio auf Norbert Hummelt – Norbert Hummelt: Dank und Gedichte – Norbert Hummelt – Vita, Auszeichnungen, Selbständige Publikationen – RECHERCHE, eine Bibliographie der Lyrik-Veröffentlichungen 2018
Aktualisiert: 2019-06-07
> findR *

Film | Bild | Emotion

Film | Bild | Emotion von Blothner,  Dirk, Braun,  Michael, Dagit,  Gerald, Elsaesser,  Thomas, Gerlach,  Nina, Hamburger,  Andreas, Itō,  Tōru, Kapesser,  Susanne, Keazor,  Henry, Kleiner,  Marcus S., Koch,  Gertrud, Koeber,  Thomas, Liptay,  Fabienne, Lüthy,  Michael, Meder,  Thomas, Mikos,  Lothar, Mueller,  Juergen, Naumann,  Kai, Prange,  Regine, Ritzer,  Ivo, Schlösser,  Lioba, Schmitz,  Norbert, Schneider,  Gerhard, Steinborn,  Anke, Stiglegger,  Marcus, Tröster Klemm,  Sara, Vidojkovic, Wagner,  Christoph, Zwiebel,  Ralph
Das Verschmelzen des Betrachters mit der filmischen Welt, sein Eintauchen in die Fiktion, stellt besondere Anforderungen an Beschreibungs- und Analysekategorien. Das gilt für Filme, Serien, Internetformate, Videoclips, Videokunst und Installationen. Wie erzeugen bewegte Bilder Emotionen bei ihren Betrachtern und mit welchen filmischen Mitteln werden Emotionen auf die Leinwand gebannt? Der Band stellt neue Ansätze aus dem Spannungsfeld von Filmwissenschaft und Kunstgeschichte, Film- und Psychoanalyse sowie der klassischen und der Postkinematografie vor, von der Frühzeit des Mediums bis hin zu aktuellsten Tendenzen.
Aktualisiert: 2019-05-09
> findR *

poetin nr. 26

poetin nr. 26 von Bendixen,  Katharina, Braun,  Michael, Buselmeier,  Michael, Cusanit,  Kenah, Franzobel, Heidtmann,  Andreas, Jansen,  Maria, John,  Constanze, Klink,  Sophia, Kozlova,  Anna, Krause,  David, Lange,  Norbert, Nadiani,  Linde, Ndongo-Bidyogo,  Donato, Raimondi,  Sergio, Schieke,  Jörg, Schiller,  Felix, Schulz,  Tom, Seidel,  Anne, Steger,  Ales, Thill,  Hans, Vartová,  Václava, Weber,  Martina, Wilpert,  Bettina
Die 26. poetin enthält nicht nur Gespräche zum Thema Reisen, sondern auch Reisen in andere Literaturwelten: Donato Ndongo-Bidyogo aus Äquatorialguinea schildert in seinem Roman "El metro" die Migration eines jungen Afrikaners nach Europa. Hans Thill gibt mit Neuer Lyrik aus Prag einen Einblick in die aktuelle tschechische Dichtung. "Von Liebe und Politik" sind die persischen Verse von Mohammad Hemati überschrieben. Und von Sergio Raimondi aus Argentinien sind neue "Beiträge Für ein kommentiertes Wörterbuch" zu lesen. Als Besonderheit des Lyrikteils finden sich auch in dieser Ausgabe Gedichtkommentare von Michael Braun und Michael Buselmeier. Und wie immer lädt ein umfangreicher Prosateil zu literarischen Entdeckungen ein.
Aktualisiert: 2019-02-21
> findR *

Objektorientiertes Programmieren mit SIMOTION

Objektorientiertes Programmieren mit SIMOTION von Braun,  Michael, Horn,  Wolfgang
Die Tendenz im Maschinenbau hin zu immer flexibleren Lösungen führt auch zu Veränderungen bei den Steuerungen. Mit der Zunahme mechatronischer Systeme und modularer Funktionseinheiten ergeben sich hohe Anforderungen an die Software und deren Programmierung. In der Automatisierungstechnik wird daher in den nächsten Jahren der gleiche Wandel stattfinden, der in der PC-Welt bereits erfolgt ist, hin zu besserem und klarerem Softwaredesign, zu einfacher Änderbarkeit und Modularität. Dafür brauchen wir Objektorientierte Programmierung. Das Buch richtet sich an alle, die sich mit dieser zukunftsweisenden Entwicklung in der Automatisierungstechnik vertraut machen möchten. Egal ob man angehender Ingenieur, Techniker oder erfahrener Automatisierungstechniker ist: Es hilft, die Objektorientierte Programmierung zu verstehen und anzuwenden. SIMOTION stellt ab Softwarestand 4.5 die Möglichkeit der Nutzung von OOP entsprechend IEC 61131-3 ED3, der Norm für speicherprogrammierbare Steuerungen, zur Verfügung. Das Buch unterstützt den Umgang mit dieser Denk- und Programmierweise und bietet Programmierbeispiele zu verschiedenen objektorientierten Techniken und den dabei wirkenden Mechanismen. Die Beispiele sind aufeinander aufbauend gestaltet, so dass am Ende ein komplettes, verwendbares Maschinenmodul entsteht.
Aktualisiert: 2019-04-04
> findR *

Deutsche Literatur und europäische Zeitgeschichte

Deutsche Literatur und europäische Zeitgeschichte von Braun,  Michael
„Kontakt, Transfer, Dialogik“ sind Schlüsselbegriffe für den Europadiskurs der Schriftsteller. Wohl niemand hat die literaturwissenschaftlichen und kulturhistorischen Zusammenhänge zwischen deutschsprachiger Literatur und europäischer Zeitgeschichte so intensiv erschlossen wie Paul Michael Lützeler. Mit grundlegenden Analysen, umsichtigen Essays und höchst findigen Einwürfen ist er ein, um nicht zu sagen: der Pionier der Erforschung der europäischen Idee in der Literatur, die vor allem ein Friedens- und Einheitsdiskurs war, von Novalis' Europavorstellungen bis zu Adolf Muschgs Essay "Was ist europäisch?" (2005). Wie europäisch ist die deutschsprachige Literatur, wozu und zu welchem Zweck wird Europa von der Literatur 'gemacht' – und wird die Literatur von Europa geprägt? Die vorliegende Festschrift, die zu Paul Michael Lützelers 75. Geburtstag erscheint, versammelt von ihm angeregte Beiträge zur Ideen-, Kultur- und Literaturgeschichte Europas vom Wiener Kongress bis zur Gegenwart. Sie sind orientiert an thematischen Komplexen des kulturellen Europadiskurses, die im Mittelpunkt einer (2007 begonnenen) Reihe europäischer Germanisten-Tagungen der Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin standen: Freiheit und Gewalt: 1917, 1977, 2017; Nach 1815: Der Wiener Kongress und die Neuordnung Europas; Nach Shakespeare: Kanon-Bildung und europäische Literatur; Bürger und Bürgerlichkeit in der europäischen Literatur.
Aktualisiert: 2019-01-23
> findR *

Mein Bruder mein Tier

Mein Bruder mein Tier von Braun,  Michael, Buselmeier,  Michael
Als „Wanderer im Nachsommer“ ist Michael Buselmeier in seinen späten Gedichten noch einmal aufgebrochen, um sich auf die Spuren seiner Ahnen zu begeben und die Urszenen seiner Existenz auszuloten. Bereits in der „wilden Psychoanalyse“ seines Erfolgsromans „Der Untergang von Heidelberg“ hatte er 1981 die konser­vative Natur-Utopie Adalbert Stifters entdeckt, die seine Bücher seither bestimmte. Das ungebärdige Ich der Gedichte erprobt nun verschiedene Rollen: als anarchischer Außenseiter, der die Fesseln der bürgerlichen Gesellschaft sprengen will wie als Spätromantiker, der die Bilder und Mythen der poetischen Tradition verteidigt. Hinzu kommt der einsam Gehende „am Kraterrand“, den es schwindelt, wenn er in den eigenen Abgrund hinabsieht. In sechs großen Kapiteln erkundet Buselmeier die Stationen seiner individuellen Biografie wie die seiner Generation: von prähistorischen Szenen mit dem „Mauermenschen“, über prägende Begegnungen mit seinen literarischen Portalfiguren Stifter, Goethe, Hölderlin oder Jean Paul, bis hin zu hypnotischen Reisen in die „Übergänge“ zwischen Leben und Tod. Der Band „Mein Bruder mein Tier“ ist literarischer Höhepunkt und poetische Erfahrungssumme von Michael Buselmeiers Werk.
Aktualisiert: 2018-11-01
> findR *

Gegenstrophe 9 2018

Gegenstrophe 9 2018 von Braun,  Michael, Dittmer,  Kathrin, Rector,  Martin
»Gegenstrophe. Blätter zur Lyrik« erscheint jährlich im Frühjahr als Forum für Lyrik und Lyrikrezeption. Unter der Rubrik »Premiere« bietet es Raum für den Erstdruck von Gedichten, im »Porträt« stellt es Lyriker und Lyrikerinnen vor, die auf dem jährlich stattfindenden Lyrikfest des Literaturhaus Hannover gelesen haben und enthält in der Rubrik »Essay« Analysen und Interpretationen von Kritikern und Wissenschaftlern zu übergreifenden Themen. Die Rubrik »Recherche« dient der bibliographischen Erschließung aktuell erschienener Gedichtbände. Mit Gedichten und Beiträgen von Michael Braun, Sandra Burkhardt, Nora Gomringer, Marco Grosse, Annette Hagemann, Samuel Hamen, Ulrich Koch, Klaus Merz, Ronya Othmann, Asmus Trautsch, Saskia Warzecha.
Aktualisiert: 2019-01-03
> findR *

Nichts soll sich ändern.

Nichts soll sich ändern. von Astel,  Anfried, Braun,  Michael, Domascyna,  Róža, Duerr,  Hans Peter, Erenz,  Benedikt, Jurjew,  Oleg, Kolbe,  Uwe, Koneffke,  Jan, Lippet,  Johann, Mumm,  Hans-Martin, Oberländer,  Harry, Schock,  Ralph, Scialpi,  Julia, Theobaldy,  Juergen, Wulf,  Kirsten, Würzner,  Dr. Eckart, Zeller,  Michael
Der Lieblingsplatz des Dichters Michael Buselmeier war immer die Position am Rand, unversöhnt mit den Verhältnissen und eigensinnig auf die Konfrontation mit dem konformistischen Kulturbetrieb bedacht. Wie sein Romanheld Moritz Schoppe hat er sich stets als ein »Abseitssteher voller Verachtung« verstanden, wie all die Waldgänger, Außenseiter und zornigen Anarchen, die sein Werk bevölkern. In der Festschrift zu seinem 80. Geburtstag kommentieren nun Freunde und Weggefährten den Lebensweg des Dichters, mit Gedichten, Gesprächen und Interpretationen, mit Würdigungen seines Werks, mit Erinnerungen und einigen Seitenblicken auf Urszenen seines Lebens. Der Band enthält auch einige ausgewählte »Monologe über das Glück« und Gedichte von Michael Buselmeier, die Paul-Henri Campbell ins Englische übertragen hat. Mit einem Vorwort von Dr. Eckart Würzner und Beiträgen von: Arnfrid Astel, Michael Braun, Hans Peter Duerr, Benedikt Erenz, Róža Domašcyna, Oleg Jurjew, Wulf Kirsten, Uwe Kolbe, Jan Koneffke, Hans-Martin Mumm, Johann Lippet, Harry Oberländer, Julia Scialpi, Ralph Schock, Jürgen Theobaldy, Michael Zeller.
Aktualisiert: 2019-01-23
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher von Braun, Michael

Sie suchen ein Buch oder Publikation vonBraun, Michael ? Bei Buch findr finden Sie alle Bücher Braun, Michael. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher von Braun, Michael im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch oder die Publiketion für Ihr Lesevergnügen oder Ihr Interessensgebiet. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zu Ihrem Thema einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch von Braun, Michael .

Braun, Michael - Große Auswahl an Publikationen bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher aller beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher von Braun, Michael die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Schlagworte Genre bei Buchfindr:

Unser Repertoire umfasst Bücher von

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Neben Büchern von Braun, Michael und Büchern aus verschiedenen Kategorien finden Sie schnell und einfach auch eine Auflistung thematisch passender Publikationen. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.