Ein Viertel Stadt

Ein Viertel Stadt von Jüdisches Museum Hohenems,  Jüdisches
Die Vergangenheit von Hohenems als regionales Zentrum des Judentums in Vorarlberg, die Katastrophe der Vertreibung und Ermordung der jüdischen Bevölkerung im Nationalsozialismus und ihre unterbliebene Aufarbeitung in der Nachkriegszeit - um all das wieder in das Bewusstsein der Bevölkerung zu rufen, startete das Jüdische Museum Hohenems in den 1990er Jahren eine Projektreihe, die das jüdische Viertel der Stadt in das Blickfeld der öffentlichen Wahrnehmung heben sollte. Die Vergangenheit und Gegenwart jüdischen Lebens in Hohenems wurden gegenübergestellt und die erschreckenden Brüche, die zwischen Vergangenheit und Gegenwart liegen, aufgezeigt. "Ein Viertel Stadt" zieht eine Bilanz über diese Projektreihe und stellt sich der Frage, welche Folgen die teils heftig umstrittenen Aktivitäten für die öffentliche Wahrnehmung des jüdischen Viertels in Hohenems nach sich zogen. So dokumentiert der Band nicht nur die Geschichte jüdischen Lebens und jüdischer Kultur in Hohenems, sondern auch den 50 Jahre nach dem Holocaust noch immer von Verdrängung und Tabuisierung geprägten Umgang damit. Aus dem Inhalt: "Erinnerung ist Erinnerung an etwas Vergessenes" Von Häusern und Menschen Ein Viertel lesen. Vermittlung des Stadtraums als begehbare Lektüre Blick-Stationen. Die andere Art, einen Lebensraum wahrzunehmen Museum, Erinnerung, Öffentlichkeit Zum Herausgeber: Johannes Inama, geboren 1961, Studium der Germanistik und Kunstgeschichte, arbeitet seit 1993 im Jüdischen Museum Hohenems.
Aktualisiert: 2016-11-23
> findR *

Der abgerissene Dialog

Der abgerissene Dialog von Jüdisches Museum Hohenems,  Jüdisches
Am 7. Mai 1942 versuchte eine Gruppe älterer Frauen, bei Hohenems in die Schweiz zu fliehen. Bei diesem Fluchtversuch wurden die Kunsthistorikerin und Dichterin Gertrud Kantorowicz, Paula Hammerschlag sowie zwei weitere Frauen festgenommen. Paula Hammerschlag, die Schwester der Philosophin Margarete Susman, nahm sich noch während der Einvernahme in Hohenems das Leben. Gertrud Kantorowicz, die mit Margarete Susman über Jahrzehnte befreundet war, wurde nach Theresienstadt deportiert, wo sie im April 1945, wenige Tage vor der Befreiung des Konzentrationslagers, starb. "Der abgerissene Dialog", ein Band, der aus einer Veranstaltung des Jüdischen Museums Hohenems hervorging, nimmt dieses Ereignis zum Anlass, sich mit der missglückten Flucht der Frauen und insbesondere mit der intellektuellen und persönlichen Beziehung zwischen Gertrud Kantorowicz und Margarete Susman auseinandernzusetzen. So skizieren Angela Rammstedt, Ingeborg Nordmann und Barbara Hahn in ihren Beiträgen die historischen Umstände und den Dialog zwischen den beiden Intellektuellen Susman und Kantorowicz. Gedichte beider Frauen, historische Fotografien, ein Interview mit dem Fluchthelfer Jakob Spirig und die Dokumentation einer Performance der Schweizer Künstlerin Victorine Müller ergänzen diese interessenten Ausführungen, und runden "Der abgerissene Dialog" zu einem spannenden, lesenswerten und fesselnden Buch ab, das zwei große Frauen des vergangenen Jahrhunderts in den Mittelpunkt rückt. Aus dem Inhalt: Flucht vor der 'Evakuierung': Das Scheitern der Damen Kantorowicz, Hammerschlag und Winter Zeichen der Nähe und Distanz bei Gertrud Kantorowicz und Margarete Susman Freundschaft und Fremdheit: Margarete Susman im Dialog mit Gertrud Kantorowicz Umrisse einer intellektuellen Beziehung: Margarete Susman und Gertrud Kantorowicz
Aktualisiert: 2016-11-23
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher von Jüdisches Museum Hohenems, Jüdisches

Sie suchen ein Buch oder Publikation vonJüdisches Museum Hohenems, Jüdisches ? Bei Buch findr finden Sie alle Bücher Jüdisches Museum Hohenems, Jüdisches. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher von Jüdisches Museum Hohenems, Jüdisches im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch oder die Publiketion für Ihr Lesevergnügen oder Ihr Interessensgebiet. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zu Ihrem Thema einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch von Jüdisches Museum Hohenems, Jüdisches .

Jüdisches Museum Hohenems, Jüdisches - Große Auswahl an Publikationen bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher aller beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher von Jüdisches Museum Hohenems, Jüdisches die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Schlagworte Genre bei Buchfindr:

Unser Repertoire umfasst Bücher von

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Neben Büchern von Jüdisches Museum Hohenems, Jüdisches und Büchern aus verschiedenen Kategorien finden Sie schnell und einfach auch eine Auflistung thematisch passender Publikationen. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.