Selbstgesteuertes und kooperatives Lernen in der beruflichen Erstausbildung (SKOLA)

Selbstgesteuertes und kooperatives Lernen in der beruflichen Erstausbildung (SKOLA) von Burg,  Udo von der, Euler,  Dieter, Hinz,  Renate, Pätzold,  Günter, Uhlendorff,  Uwe
Für erfolgreiches berufliches Handeln sind heute neben Sachkompetenzen gleichrangig sozialkommunikative Kompetenzen sowie die Kompetenz zum selbstgesteuerten Lernen unerlässlich. Dennoch weist die berufliche Bildung in diesem Bereich noch markante Defizite auf. Das Modellversuchsprogramm SKOLA („Selbstgesteuertes und kooperatives Lernen in der beruflichen Erstausbildung“) zielte in 21 Modellversuchen in 12 Bundesländern in der Zeit von 2004 bis 2008 darauf ab, praxisrelevante didaktische Konzepte zur Förderung des selbstgesteuerten und kooperativen Lernens auf verschiedenen Ebenen der beruflichen Bildung unter verstärkter Nutzung der pädagogisch-didaktischen Potenziale moderner Informations- und Kommunikationstechnologien zu entwickeln, zu erproben und zu evaluieren. Dabei wurden sowohl Konzepte zur Kompetenzentwicklung der Lehrenden sowie der Transfer eingebunden als auch Verknüpfungen zur beruflichen Weiterbildung und zum allgemeinbildenden Bereich hergestellt. Das Programm zielte folglich mit einem entwicklungs- und implementierungsbezogenen Ansatz auf eine pädagogische Schul- und Unterrichtsentwicklung. In diesem Buch werden sowohl die theoretischen Grundlagen des Programmkonzepts erläutert als auch die Ergebnisse der Modellversuchsarbeit zusammengefasst. Es liefert damit einen umfassenden Einblick in die Arbeit im Modell-versuchsprogramm SKOLA.
Aktualisiert: 2018-02-13
> findR *

Geschäftsprozessorientierung in der beruflichen Bildung

Geschäftsprozessorientierung in der beruflichen Bildung von Burg,  Udo von der, Busian,  Anne, Hinz,  Renate, Höltershinken,  Dieter, Pätzold,  Günter
Geschäftsprozessorientierung ist in erster Linie ein betriebswirtschaftliches Organisationsprinzip mit nachhaltigen Auswirkungen auf die Arbeitsgestaltung und die Arbeitsanforderungen der Mitarbeiter und schließlich in den letzten Jahren auch auf die Ausgestaltung beruflicher Ausbildungsgänge. Dabei werden unter dem Begriff der Geschäftsprozessorientierung heute unterschiedliche Reorganisationsansätze subsumiert, die in den Grundzügen zwar Gemeinsamkeiten bezüglich der starken Fokussierung auf Unternehmensprozesse zeigen, im Detail jedoch z. B. hinsichtlich der Reorganisationsgestaltung, der Mitarbeiterbeteiligung, der anzustrebenden Aufbau- und Ablauforganisation durchaus wesentliche Unterschiede aufweisen. Mittlerweile hat die Geschäftsprozessorientierung über die betriebswirtschaftliche Betrachtung hinaus erhebliche Bedeutung für die Gestaltung beruflicher Bildung erlangt. Die vorliegende Arbeit diskutiert vor dem Hintergrund der zunehmenden Hinwendung zu einer prozessorientierten Organisationstheorie, welchen Einfluss Geschäftsprozesse auf die Curriculumkonstruktion in der beruflichen Bildung haben und ob die Geschäftsprozessorientierung vor dem Hintergrund dieser Debatte geeignet sein könnte, die Zielgrößen beruflicher Bildung zu beeinflussen oder zu schärfen.
Aktualisiert: 2018-02-13
> findR *

Standards in der Lehrerbildung

Standards in der Lehrerbildung von Burg,  Udo von der, Höltershinken,  Dieter, Pätzold,  Günter, Seipp,  Bettina
Die von Oser definierten Standards sind nicht nur durch Leistungs- und Qualitätsniveaus geprägt, sondern werden auch als Richtschnur für eine Ausbildung und deren Evaluation betrachtet. Standards stehen gleichzeitig für eine "hochprofessionelle Kompetenz" und für deren Erreichung. In der Lehrerbildung erfüllen sie die Aufgabe, hauptsächlich weltanschauliche Bestimmungen durch praxisorientierte Ausbildungsnormen zu ersetzen. Sie liegen auf der Ebene wissenschaftlich reflektierter Handlungsmuster von Lehrern in sich ständig wandelnden Kontexten. Die überwältigende Mehrzahl der Befragten dieser Untersuchung sind Studierende der ersten Phase (Theorie), bei denen von der Struktur des Ausbildungskonzepts her Übung und Praxis auf jeden Fall eine untergeordnete Rolle spielen. Es wird danach gefragt, wie viel von den Standards in dieser Ersten Phase bekannt wird, damit die Zweite und Dritte Phase diesen Kenntnisstand aufgreifen und ihn mit Übung und Praxis versehen und so zum eigentlichen Standard im Oserschen Sinne entwickeln können. Im Einzelnen wird den folgenden Fragen nachgegangen: 1. Wie gut erfüllt die Universität (Dortmund) die Aufgabe, Lehramtsstudierenden den Erwerb bestimmter Standards zu ermöglichen? 2. Wie schätzen die Probanden die Bedeutung der Standards ein? 3. In welchem Maße gehen sie davon aus, die Standards zukünftig oder im Rahmen ihrer derzeitigen Lehrertätigkeit zu beachten?
Aktualisiert: 2018-02-13
> findR *

Selbstgesteuertes Lernen als Innovationsimpuls in berufsbildenden Schulen

Selbstgesteuertes Lernen als Innovationsimpuls in berufsbildenden Schulen von Lang,  Martin, Pätzold,  Günter
Die systematische Einführung von Konzepten zur Förderung selbstgesteuerten Lernens stellt nicht nur eine punktuelle Optimierung unterrichtlicher Prozesse dar, sondern ist ein ganzheitlicher, systemischer Prozess der Verbesserung der Schul- und Unterrichtsqualität. Insofern handelt es sich stets auch um ein schulisches Innovationsvorhaben, das neben neuen didaktischen Perspektiven auch neue Prozesse für die Organisation Schule im Blick hat. Um die Einführung und erfolgreiche Anwendung von Neuerungen dauerhaft zu etablieren, bedarf es einer systemischen Schulentwicklung, in der die pädagogisch-didaktischen Innovationen auf der Unterrichtsebene stets zusammen mit der Personal- und Organisationsentwicklung integrativ bearbeitet werden. Erst durch die Einbettung der Unterrichtsreformen in flankierende und unterstützende organisatorisch-institutionelle Prozesse der Schulentwicklung kann die Nachhaltigkeit der Entwicklungen gefördert werden. Im vorliegenden Band werden Theorien, Konzepte und Praxisbeispiele präsentiert, mit denen eine erfolgreiche Umsetzung schulischer Innovationen sowohl auf der Unterrichts- als auch der Organisationsebene möglich ist.
Aktualisiert: 2018-02-13
> findR *

Verantwortung und Methode im wissenschaftspropädeutischen Pädagogikunterricht

Verantwortung und Methode im wissenschaftspropädeutischen Pädagogikunterricht von Burg,  Udo von der, Höltershinken,  Dieter, Pätzold,  Günter, Wortmann,  Elmar
Wissenschaftspropädeutischer Unterricht hat die Aufgabe, die Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe auf wissenschaftliche Studien an Hochschulen und anspruchsvolle Berufe vorzubereiten. Es gibt einen weitreichenden Konsens, das die herrschende Unterrichtspraxis unzureichend bleibt. In einer Zeit beschleunigten Wandels in Wissenschaft und Gesellschaft bedarf es neuer Orientierungen. Ziel dieses Buches ist es, am Beispiel des Pädagogikunterrichts dazu einen Beitrag zu leisten. Im Zentrum stehen die Begriffe "Verantwortung" und "Methode". Die ethische Perspektive der Verantwortung wird deshalb zum notwendigen Element einer Einführung in Wissenschaft, weil in einer post-metaphysischen, "dialektischen" Wirklichkeit (Walter Schulz) nicht mehr vorausgesetzt werden kann, das Wissenschaft eine schon vernünftig geordnete Welt aufklärt. Der zweite Leitbegriff, Methode, zielt auf die Ausbildung methodenkompetenter Selbsttätigkeit. Dazu wird der Pädagogikunterricht am Lehrerinnenseminar der Leipziger Reformpädagogen Hugo Gaudig (1860-1923) und Otto Scheibner (1877-1961) kritisch angeeignet. Es entsteht das (durch Unterrichtsbeispiele konkretisierte) Konzept eines wissenschaftspropädeutischen Unterrichts, in dem die Schülerinnen und Schüler selbsttätig und methodenkompetent forschend an komplexen pädagogischen Problemsituationen Fachwissen erarbeiten und wissenschaftsadäquate Einstellungen ausbilden.
Aktualisiert: 2018-02-14
> findR *

Total-Quality-Management

Total-Quality-Management von Burg,  Udo von der, Höltershinken,  Dieter, Kückmann-Metschies,  Hedwig, Pätzold,  Günter
Berufskollegs stehen im Spannungsfeld gesellschaftlicher, beruflicher und wirtschaftlicher Veränderungen, die eine ständige Anpassung der Schulen erforderlich machen (vgl. z. B. Bildungskommission 1995; Ministerium für Schule und Weiterbildung 1997, 1998). Auch die Fachschule für Sozialpädagogik (NRW), als eine Schulform im System des Berufskollegs, unterliegt der Notwendigkeit, sich verändernden Anforderungen und Bedingungen anzupassen. So haben sich im Zusammenhang mit sich wandelnden kindlichen Lebenswelten im Laufe der Zeit auch an die Ansprüche an die pädagogische Arbeit der von den Fachschulen ausgebildeten Erzieherinnen geändert. Während, so Roßbach, in den 50-er Jahren eine gute nicht-elterliche Betreuung in Begriffen wie Wärme und Pflege definiert wurde, lag in den 60-er und 70-er Jahren der Schwerpunkt auf kognitiver Stimulierung und in den 80-er und 90-er Jahren auf ganzheitlicher Betrachtung des Kindes, was kognitive, soziale und emotionale Unterstützung beinhaltet (vgl. Roßbach 1993, S.9). Aber auch die Lebenswelten der Schülerinnen selbst sind einem rapiden Wandel unterworfen. Individualisierung, Wertepluralisierung, Globalisierung sowie neue Technologien und Medien seien hier nur als einige Stichworte genannt. Fachschulen für Sozialpädagogik müssen diesen Veränderungen Rechnung tragen und erforderliche Anpassungsprozesse leisten. Vor dem Hintergrund dieser Forderungen gewinnt die Frage nach der Sicherung der schulischen Qualität an Bedeutung. Es entspricht der Intention dieser Arbeit, sich mittels einer Einzelfallstudie der Frage zuzuwenden, wie sich der Prozess der Implementierung eines Qualitätsmanagement-Systems auf der Basis des TQM im Hinblick auf die Entwicklung von Qualitätszielen und zur Schaffung von Strukturen zu deren Umsetzung unter den alltäglichen Bedingungen der Fachschule für Sozialpädagogik beschreiben und bewerten lässt.
Aktualisiert: 2018-02-13
> findR *

Jugendkriminalität und Mehrfachtäterschaft

Jugendkriminalität und Mehrfachtäterschaft von Burg,  Udo von der, Fähnrich,  Oliver, Hinz,  Renate, Pätzold,  Günter, Uhlendorff,  Uwe
Straftätern vorgelegt, allerdings wurde die lebensweltliche Perspektive der Jugendlichen dabei vernachlässigt. Genau hier setzt die vorliegende Untersuchung an. Es geht dabei um die Frage, wie jugendliche Wiederholungstäter ihre aktuellen Lebensumstände und biografischen Erfahrungen sowie ihre Straftaten selbst deuten. Ein wesentliches Ziel der Arbeit war die Typisierung von Lebenslagen und biografischen Erfahrungen Jugendlicher im Kontext von Kriminalität. Der Fokus lag dabei auf den subjektiven Selbstbildern und Lebenskonzepten von jugendlichen Wiederholungstätern unter Berücksichtigung der familiären, schulischen und Gleichaltrigen-Kontexte. Theoretisch und methodologisch handelt es sich um eine hermeneutisch-qualitative Studie der Lebenswelt von jugendlichen Straftätern. Anhand des Interviewmaterials wurden in verschiedenen Kategorien Deutungsmuster und Typen gebildet.
Aktualisiert: 2018-02-13
> findR *

Betriebliches Bildungspersonal

Betriebliches Bildungspersonal von Pätzold,  Günter
Berufliche Bildung hat in Ausbildungsbetrieben traditionell einen hohen Stellenwert. Dies zeigt sich nicht zuletzt in der Diskussion um eine zukunftsorientierte Qualifikation des betrieblichen Bildungspersonals. Von ihm wird pädagogische Professionalität erwartet. Dieser 13. Band der Reihe Diskussion Berufsbildung bietet einerseits eine Analyse zeittypischer Denkmuster und Argumentationslinien zu Professionalisierung betrieblicher Ausbildungstätigkeit an und eröffnet andererseits Perspektiven zur Stärkung der pädagogischen Professionalität des lehr- und Ausbildungspersonals in der beruflichen Aus- und Weiterbildung. Das Buch wendet sich an Lehr- und Ausbildungskräfte in Betrieben, beruflichen Schulen und überbetrieblichen Ausbildungsstätten, an Studierend der Berufs- und Wirtschaftspädagogik sowie der Personal- und Organisationsentwicklung, Teilnehmer an Seminaren zur pädagogischen Fort- und Weiterbildung, aber auch an alle an der Berufsbildung interessierte Personen.
Aktualisiert: 2018-01-15
> findR *

Lehr-Lernforschung in der gewerblich-technischen Berufsbildung

Lehr-Lernforschung in der gewerblich-technischen Berufsbildung von Nickolaus,  Reinhold, Pätzold,  Günter
Dieser Band gibt einerseits Einblicke in aktuelle Forschungsprojekte zu Lehr-Lernprozessen und ihren Ergebnissen in der beruflichen Bildung und andererseits eine Übersicht zu ausgewählten Forschungssegmenten, die in den letzten beiden Dekaden in der Lehr-Lernforschung zur gewerblich-technischen Berufsbildung besondere Beachtung fanden. Im Mittelpunkt stehen dabei Arbeiten zur Kompetenzentwicklung und zur Qualität jener Merkmale, die zur Beschreibung und Erklärung solcher Entwicklungsprozesse bedeutsam sind. Mit dem Beiheft 23 zur Lehr-Lernforschung in der kaufmännischen Berufsbildung dokumentiert dieser Band zentrale Forschungsaktivitäten in diesem Feld.
Aktualisiert: 2017-12-27
> findR *

Betriebliche Weiterbildung – der Continuing Vocational Training Survey (CVTS) im Spiegel nationaler und europäischer Perspektiven

Betriebliche Weiterbildung – der Continuing Vocational Training Survey (CVTS) im Spiegel nationaler und europäischer Perspektiven von Behringer,  Friederike, Käpplinger,  Bernd, Pätzold,  Günter
Die betriebliche Weiterbildung stellt einen der zentralen Lernorte in einer Wissensgesellschaft dar. Eine der wichtigsten Informationsquellen zum Stand der betrieblichen Weiterbildung – und bildungspolitisch von zunehmender Bedeutung – ist die Erhebung CVTS (Continuing Vocational Training Survey). In diesem Band liefern renommierte Autorinnen und Autoren Hintergrundinformationen zu der Erhebung, präsentieren ihre Analysen und geben Anregungen für Politik, Wissenschaft und Praxis. Die Studien umfassen sowohl Überblicke als auch vertiefende Auswertungen. Wer sich aus nationaler und vor allem aus international vergleichender Perspektive mit betrieblicher Weiterbildung befasst, sollte diesen Band kennen.
Aktualisiert: 2017-12-27
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher von Pätzold, Günter

Sie suchen ein Buch oder Publikation vonPätzold, Günter ? Bei Buch findr finden Sie alle Bücher Pätzold, Günter. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher von Pätzold, Günter im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch oder die Publiketion für Ihr Lesevergnügen oder Ihr Interessensgebiet. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zu Ihrem Thema einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch von Pätzold, Günter .

Pätzold, Günter - Große Auswahl an Publikationen bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher aller beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher von Pätzold, Günter die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Schlagworte Genre bei Buchfindr:

Unser Repertoire umfasst Bücher von

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Neben Büchern von Pätzold, Günter und Büchern aus verschiedenen Kategorien finden Sie schnell und einfach auch eine Auflistung thematisch passender Publikationen. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.