Die rede der underscheidunge

Die rede der underscheidunge von Egerding,  Michael, Fischer,  Norbert, Gerwing,  Manfred, Hochheim,  Eckhart von, Senner,  Walter
Eckharts Reden als Sentenzenmeister im heimatlichen Dominikanerkonvent sind ein erstes deutschsprachiges Werk von philosophischem Rang, auch wenn es vor Eckhart schon Ansätze einer deutschen wissenschaftlichen Prosa gegeben haben mag. Eckharts ›Reden‹ wecken seit einiger Zeit Interesse und waren 2018 Thema eines philosophischen Seminars in Kloster Weltenburg und einer Akademietagung in Mainz, deren Früchte hier präsentiert werden. Sie werden im vorleigenden Buch in ihrem zeitgenössischen, theologischen, philosophischen und spirituellen Kontext ins Auge gefaßt, um neue Besinnungen auf diese Reden anzuregen.
Aktualisiert: 2019-02-08
> findR *

Johannes von Sterngassen und sein Sentenzenkommentar

Johannes von Sterngassen und sein Sentenzenkommentar von Senner,  Walter
Herausgegeben von Walter Senner OP (Federführender Herausgeber), Kaspar Elm, Thomas Eggensperger OP, Isnard W. Frank OP, Ulrich Horst OP Mit neuen Methoden und Fragestellungen ist in den letzten Jahrzehnten die Erforschung der Geschichte der Bettelorden vorangetrieben und ihre über die engere Ordens- und Kirchengeschichte hinausgehende Bedeutung für Politik-, Wirtschafts- und Sozial-, für Bildungs- und Geistesgeschichte herausgearbeitet worden. Zur Intensivierung und Koordinierung der sie berührenden Forschungen gibt die deutsche Dominikanerprovinz Teutonia die Reihe „Quellen und Forschungen zur Geschichte des Dominikanerordens. Neue Folge“ heraus. Auch in der Neuen Folge wird die Geschichte der Dominikaner im deutschen Sprachraum den Schwerpunkt bilden. Es werden auch wichtige Untersuchungen zur Ordensverfassung und Frömmigkeit, zur Philosophie und Theologie aufgenommen, die für den Dominikanerorden im Untersuchungsraum Verbindlichkeit oder Bedeutsamkeit hatten, selbst wenn die untersuchte Thematik ihrer Entstehung nach nicht speziell mit den deutschen Dominikanern und Dominikanerinnen zu tun hatte. Der Begriff Dominikanerorden wird in einem weiten Sinn verstanden. Alle Gemeinschaften, die nach rechtlicher Verfassung oder geistlicher Ausrichtung mit den Dominikanern zu tun hatten, werden ihm subsumiert: der Predigerorden, die dominikanischen Frauenklöster und -gemeinschaften, die losen Verbände der Dritten Orden sowie die verschiedenen Bruderschaften. Dem Zeitraum nach ist Forschungsgegenstand die Geschichte des Dominikanerordens von den Anfängen bis in die unmittelbare Vergangenheit. Dabei ist auch gedacht an die Aufarbeitung von Entstehen und Geschichte der verschiedenen dominikanischen Frauengemeinschaften des 19. Jahrhunderts, die mit ihren religiösen und sozialen Aktivitäten in der sich rasch wandelnden Gesellschaft eine bedeutende, bisher meist unterschätzte Rolle spielten. Zum Lehrstuhl von P. Prof. Walter Senner OP: http://philo.pust.op.org/prof/senner/index.html Zur Seite von Dr. theol. Thomas Eggensperger OP, M.A. http://www.institut-chenu.eu
Aktualisiert: 2019-02-05
> findR *

Johannes von Sterngassen und sein Sentenzenkommentar

Johannes von Sterngassen und sein Sentenzenkommentar von Senner,  Walter
Herausgegeben von Walter Senner OP (Federführender Herausgeber), Kaspar Elm, Thomas Eggensperger OP, Isnard W. Frank OP, Ulrich Horst OP Mit neuen Methoden und Fragestellungen ist in den letzten Jahrzehnten die Erforschung der Geschichte der Bettelorden vorangetrieben und ihre über die engere Ordens- und Kirchengeschichte hinausgehende Bedeutung für Politik-, Wirtschafts- und Sozial-, für Bildungs- und Geistesgeschichte herausgearbeitet worden. Zur Intensivierung und Koordinierung der sie berührenden Forschungen gibt die deutsche Dominikanerprovinz Teutonia die Reihe „Quellen und Forschungen zur Geschichte des Dominikanerordens. Neue Folge“ heraus. Auch in der Neuen Folge wird die Geschichte der Dominikaner im deutschen Sprachraum den Schwerpunkt bilden. Es werden auch wichtige Untersuchungen zur Ordensverfassung und Frömmigkeit, zur Philosophie und Theologie aufgenommen, die für den Dominikanerorden im Untersuchungsraum Verbindlichkeit oder Bedeutsamkeit hatten, selbst wenn die untersuchte Thematik ihrer Entstehung nach nicht speziell mit den deutschen Dominikanern und Dominikanerinnen zu tun hatte. Der Begriff Dominikanerorden wird in einem weiten Sinn verstanden. Alle Gemeinschaften, die nach rechtlicher Verfassung oder geistlicher Ausrichtung mit den Dominikanern zu tun hatten, werden ihm subsumiert: der Predigerorden, die dominikanischen Frauenklöster und -gemeinschaften, die losen Verbände der Dritten Orden sowie die verschiedenen Bruderschaften. Dem Zeitraum nach ist Forschungsgegenstand die Geschichte des Dominikanerordens von den Anfängen bis in die unmittelbare Vergangenheit. Dabei ist auch gedacht an die Aufarbeitung von Entstehen und Geschichte der verschiedenen dominikanischen Frauengemeinschaften des 19. Jahrhunderts, die mit ihren religiösen und sozialen Aktivitäten in der sich rasch wandelnden Gesellschaft eine bedeutende, bisher meist unterschätzte Rolle spielten. Zum Lehrstuhl von P. Prof. Walter Senner OP: http://philo.pust.op.org/prof/senner/index.html Zur Seite von Dr. theol. Thomas Eggensperger OP, M.A. http://www.institut-chenu.eu
Aktualisiert: 2019-02-05
> findR *

Johannes von Sterngassen und sein Sentenzenkommentar

Johannes von Sterngassen und sein Sentenzenkommentar von Senner,  Walter
Herausgegeben von Walter Senner OP (Federführender Herausgeber), Kaspar Elm, Thomas Eggensperger OP, Isnard W. Frank OP, Ulrich Horst OP Mit neuen Methoden und Fragestellungen ist in den letzten Jahrzehnten die Erforschung der Geschichte der Bettelorden vorangetrieben und ihre über die engere Ordens- und Kirchengeschichte hinausgehende Bedeutung für Politik-, Wirtschafts- und Sozial-, für Bildungs- und Geistesgeschichte herausgearbeitet worden. Zur Intensivierung und Koordinierung der sie berührenden Forschungen gibt die deutsche Dominikanerprovinz Teutonia die Reihe „Quellen und Forschungen zur Geschichte des Dominikanerordens. Neue Folge“ heraus. Auch in der Neuen Folge wird die Geschichte der Dominikaner im deutschen Sprachraum den Schwerpunkt bilden. Es werden auch wichtige Untersuchungen zur Ordensverfassung und Frömmigkeit, zur Philosophie und Theologie aufgenommen, die für den Dominikanerorden im Untersuchungsraum Verbindlichkeit oder Bedeutsamkeit hatten, selbst wenn die untersuchte Thematik ihrer Entstehung nach nicht speziell mit den deutschen Dominikanern und Dominikanerinnen zu tun hatte. Der Begriff Dominikanerorden wird in einem weiten Sinn verstanden. Alle Gemeinschaften, die nach rechtlicher Verfassung oder geistlicher Ausrichtung mit den Dominikanern zu tun hatten, werden ihm subsumiert: der Predigerorden, die dominikanischen Frauenklöster und -gemeinschaften, die losen Verbände der Dritten Orden sowie die verschiedenen Bruderschaften. Dem Zeitraum nach ist Forschungsgegenstand die Geschichte des Dominikanerordens von den Anfängen bis in die unmittelbare Vergangenheit. Dabei ist auch gedacht an die Aufarbeitung von Entstehen und Geschichte der verschiedenen dominikanischen Frauengemeinschaften des 19. Jahrhunderts, die mit ihren religiösen und sozialen Aktivitäten in der sich rasch wandelnden Gesellschaft eine bedeutende, bisher meist unterschätzte Rolle spielten. Zum Lehrstuhl von P. Prof. Walter Senner OP: http://philo.pust.op.org/prof/senner/index.html Zur Seite von Dr. theol. Thomas Eggensperger OP, M.A. http://www.institut-chenu.eu
Aktualisiert: 2019-02-05
> findR *

Johannes von Sterngassen und sein Sentenzenkommentar

Johannes von Sterngassen und sein Sentenzenkommentar von Senner,  Walter
Herausgegeben von Walter Senner OP (Federführender Herausgeber), Kaspar Elm, Thomas Eggensperger OP, Isnard W. Frank OP, Ulrich Horst OP Mit neuen Methoden und Fragestellungen ist in den letzten Jahrzehnten die Erforschung der Geschichte der Bettelorden vorangetrieben und ihre über die engere Ordens- und Kirchengeschichte hinausgehende Bedeutung für Politik-, Wirtschafts- und Sozial-, für Bildungs- und Geistesgeschichte herausgearbeitet worden. Zur Intensivierung und Koordinierung der sie berührenden Forschungen gibt die deutsche Dominikanerprovinz Teutonia die Reihe „Quellen und Forschungen zur Geschichte des Dominikanerordens. Neue Folge“ heraus. Auch in der Neuen Folge wird die Geschichte der Dominikaner im deutschen Sprachraum den Schwerpunkt bilden. Es werden auch wichtige Untersuchungen zur Ordensverfassung und Frömmigkeit, zur Philosophie und Theologie aufgenommen, die für den Dominikanerorden im Untersuchungsraum Verbindlichkeit oder Bedeutsamkeit hatten, selbst wenn die untersuchte Thematik ihrer Entstehung nach nicht speziell mit den deutschen Dominikanern und Dominikanerinnen zu tun hatte. Der Begriff Dominikanerorden wird in einem weiten Sinn verstanden. Alle Gemeinschaften, die nach rechtlicher Verfassung oder geistlicher Ausrichtung mit den Dominikanern zu tun hatten, werden ihm subsumiert: der Predigerorden, die dominikanischen Frauenklöster und -gemeinschaften, die losen Verbände der Dritten Orden sowie die verschiedenen Bruderschaften. Dem Zeitraum nach ist Forschungsgegenstand die Geschichte des Dominikanerordens von den Anfängen bis in die unmittelbare Vergangenheit. Dabei ist auch gedacht an die Aufarbeitung von Entstehen und Geschichte der verschiedenen dominikanischen Frauengemeinschaften des 19. Jahrhunderts, die mit ihren religiösen und sozialen Aktivitäten in der sich rasch wandelnden Gesellschaft eine bedeutende, bisher meist unterschätzte Rolle spielten. Zum Lehrstuhl von P. Prof. Walter Senner OP: http://philo.pust.op.org/prof/senner/index.html Zur Seite von Dr. theol. Thomas Eggensperger OP, M.A. http://www.institut-chenu.eu
Aktualisiert: 2019-02-05
> findR *

Die deutschen Dominikaner und Dominikanerinnen im Mittelalter

Die deutschen Dominikaner und Dominikanerinnen im Mittelalter von Füllenbach,  Elias H., Heusinger,  Sabine von, Senner,  Walter, Springer,  Klaus-Bernward
Dieser Band bietet einen Überblick über den aktuellen Stand der Forschung zur Geschichte des Dominikanerordens im deutschen Sprachraum im Mittelalter. Dabei werden nicht nur die Brüdergemeinschaften, sondern auch die bisher häufig vernachlässigten Schwestern behandelt. Die Beiträge sind interdisziplinär angelegt und umfassen ganz unterschiedliche Fachgebiete wie Geschichte und Kunstgeschichte, Philosophie, Theologie oder Literaturwissenschaft. Dabei werden nicht nur Überblicksartikel, sondern auch exemplarische Studien zur Ordensgeschichte vereint, die hier erstmals veröffentlicht werden. Die Bedeutung des Bandes liegt sowohl in den innovativen Ansätzen als auch in den neuen Perspektiven auf altbekannte Themen wie Predigt und Studium, aber auch Inquisition, Ketzerei oder Hexenverfolgung.
Aktualisiert: 2018-10-29
> findR *

Quaestio disputata ›De unione Verbi incarnati‹ (›Über die Union des fleischgewordenen Wortes‹)

Quaestio disputata ›De unione Verbi incarnati‹ (›Über die Union des fleischgewordenen Wortes‹) von Bartocci,  Barbara, Obenauer,  Klaus, Senner,  Walter, Thomas von Aquin
The »Quaestio disputata« ›About the union of the incarnate Word‹ is one of Thomas Aquinas‹ shortest Questiones. It contains, in an extremely condensed manner, the whole programme of constitutional Christology: The unity of the person and the hypostasis of Christ in two natures / Christ one or two? / The unity of esse and the duality of action and will in Christ. The last three of the five articles reveal a peculiar originality within Aquinas‹ Opus. The volume investigates the proverbial onto-logical implications of the christology of the greatest thinker of Western Christianity. It provides an edition, translation, and extensive commentary with theological and historical reflections.
Aktualisiert: 2019-01-08
> findR *

Archa Verbi, Vol. 6/2009

Archa Verbi, Vol. 6/2009 von Blazek,  Pavel, Dreyer,  Mechthild, Kaluza,  Zénon, Leppin,  Volker, Marschler,  Thomas, Mews,  Constant, Prügl,  Thomas, Quinto,  Riccardo, Saranyana,  Josep I, Senner,  Walter, Stadlbauer,  Monika, Vones-Liebenstein,  Ursula
Das Jahrbuch der Internationalen Gesellschaft für Theologische Mediävistik »Archa Verbi« bietet einen Publikationsort für Artikel aus allen Teilbereichen der Theologischen Mediävistik, also nicht allein der theologischen Systematik, sondern ebenso der Kanonistik, der Liturgiewissenschaft, der Spiritualitäts- und Frömmigkeitsgeschichte, der Kirchen-, wie der Kunstgeschichte und weiterer Disziplinen und ist bewußt interdisziplinär ausgerichtet. Veröffentlicht werden Artikel in Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch. Auch kürzere Texteditionen, Handschriftenrepertorien und andere Quellenuntersuchungen werden publiziert. Aufgrund der Verfaßtheit der mittelalterlichen Gesellschaften sind Fragen der Theologiegeschichte zentral für jedes Bemühen um ein vertieftes Verständnis dieser Epoche und ihres Selbst-, Welt- und Gottesverständnisses. Ein breit angelegter und chronologisch geordneter Rezensionsteil stellt wichtige Veröffentlichungen vor, die für die Forschung im Bereich der theologischen Mediävistik von Bedeutung ist.
Aktualisiert: 2019-01-10
> findR *

Bewahren und bewähren

Bewahren und bewähren von Eggensperger,  Thomas, Peters,  Tiemo Rainer, Senner,  Walter
Dominikanische Theologie nimmt ihren Ausgang bei den Menschen in ihren konkreten Lebenssituationen inmitten der Welt. Diesen Ansatz vertrat bereits Thomas von Aquin, der auf die Tradition hören und gleichzeitig auf die sozialen und politischen Verhältnisse seiner Zeit theologisch antworten wollte. Anlässlich der Verleihung des Titels "Magister in Sacra Theologia" haben sich die Dominikaner Tiemo Rainer Peters, aus der Tradition der Neuen Politischen Theologie, und der Mediävist Walter Senner historisch und theologisch mit dem Politischen bei Thomas von Aquin auseinandergesetzt und dessen Bedeutung für die Gegenwart reflektiert. Beide gehen von ihrer eweiligen wissenschaftlichen Hermeneutik aus und damit von unterschiedlicher Seite aufeinander zu - ein ungewöhnliches Unterfangen mit signifikanten Erlebnissen.
Aktualisiert: 2018-07-13
> findR *

Alberts des Großen Verständnis von Theologie und Philosophie

Alberts des Großen Verständnis von Theologie und Philosophie von Senner,  Walter
Die Beantwortung der Frage nach einer Leitidee im umfangreichen Werk Alberts des Großen ist zu einem erheblichen Teil abhängig von der Gewichtung der philosophischen und theologischen Interessen. Ein Blick in die Forschungsliteratur zu Albertus Magnus zeigt die Tendenz, dessen philosophische Wirksamkeit höher einzuschätzen als seine theologische. Um festzustellen, ob es sich dabei um eine selektive Wahrnehmung handelt oder diese Sichtweise durch die Werke des doctor universalis gedeckt ist, wird Alberts Oeuvre in einem diachronen Durchgang einer sorgfältigen Analyse unterzogen. Untersucht man die Wortvorkommen von philosophia und theologia in den verschiedenen Werken und deren Kontext, rückt eine Lehrentwicklung Alberts von den Frühwerken bis hin zur späten Summa in den Blick. Dabei wird deutlich, dass eine Interpretation, die Albert nur als Philosoph erscheinen lässt, zu kurz greift. Philosophie und Theologie werden von ihm methodisch sauber voneinander getrennt. Wenn es in den theologischen Wissenschaften dennoch zu einer Ambivalenz kommt, so liegt dies in der Semantik des Wortfeldes scientia. Eine Trennung des „wissenschaftlichen“ vom
Aktualisiert: 2019-01-10
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Bücher von Senner, Walter

Sie suchen ein Buch oder Publikation vonSenner, Walter ? Bei Buch findr finden Sie alle Bücher Senner, Walter. Entdecken Sie neue Bücher oder Klassiker für Sie selbst oder zum Verschenken. Buch findr hat zahlreiche Bücher von Senner, Walter im Sortiment. Nehmen Sie sich Zeit zum Stöbern und finden Sie das passende Buch oder die Publiketion für Ihr Lesevergnügen oder Ihr Interessensgebiet. Stöbern Sie durch unser Angebot und finden Sie aus unserer großen Auswahl das Buch, das Ihnen zusagt. Bei Buch findr finden Sie Romane, Ratgeber, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Bücher uvm. Bestellen Sie Ihr Buch zu Ihrem Thema einfach online und lassen Sie es sich bequem nach Hause schicken. Wir wünschen Ihnen schöne und entspannte Lesemomente mit Ihrem Buch von Senner, Walter .

Senner, Walter - Große Auswahl an Publikationen bei Buch findr

Bei uns finden Sie Bücher aller beliebter Autoren, Neuerscheinungen, Bestseller genauso wie alte Schätze. Bücher von Senner, Walter die Ihre Fantasie anregen und Bücher, die Sie weiterbilden und Ihnen wissenschaftliche Fakten vermitteln. Ganz nach Ihrem Geschmack ist das passende Buch für Sie dabei. Finden Sie eine große Auswahl Bücher verschiedenster Genres, Verlage, Schlagworte Genre bei Buchfindr:

Unser Repertoire umfasst Bücher von

Sie haben viele Möglichkeiten bei Buch findr die passenden Bücher für Ihr Lesevergnügen zu entdecken. Nutzen Sie unsere Suchfunktionen, um zu stöbern und für Sie interessante Bücher in den unterschiedlichen Genres und Kategorien zu finden. Neben Büchern von Senner, Walter und Büchern aus verschiedenen Kategorien finden Sie schnell und einfach auch eine Auflistung thematisch passender Publikationen. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von Buchfindr.