8957 Spreitenbach von Galic,  Goran, Miller,  Anna, Müller,  Marco

8957 Spreitenbach

Spreitenbach ist ein Klischee in den Schweizer Köpfen, das Urbild der schweizerischen Agglomeration. Doch neben dem Rangierbahnhof, der Ikea und dem Shoppi leben und prägen die Menschen Spreitenbach. Sie formen diesen Ort, der aufgeladen ist von Neuem und Altem, Heimat und Fremde, Hässlichem und Paradiesischem. Spreitenbach steht am Ende für die ganze Schweiz, und die Fragen, die wir uns alle stellen müssen: Wie gross oder klein sind wir? Wir urban, wie dörflich? Wie vertraut, wie fremd?

»8957 Spreitenbach« ist eine Sammlung von Eindrücken und Stimmen, eine Hommage an einen Zustand der Schwebe, an einen Nicht-Ort, der aus der Schweiz nicht mehr wegzudenken ist. Der Fokus des Buchs liegt auf der Fotografie, die von kurzen und längeren Statements der Protagonisten durchbrochen oder ergänzt wird.

Die Journalistin Anna Miller und der Fotograf Goran Galić haben über Jahre hinweg Zeit in Spreitenbach verbracht, haben dort fotografiert, gesucht, gesprochen, zugehört, gefeiert und gefragt. Aus über 3’000 Bildern und 65 Interviews haben Marco Müller und Corinne Gisel mit konzeptioneller Mithilfe von Mirjam Fischer eine Form gefunden, die den Ort unmittelbar erlebbar macht. Und der Raum lässt für eine ganz persönliche Begegnung mit diesem Ort.

Dieses Buch ist ein Buch für uns alle. Denn Spreitenbach ist am Ende ein Stück wie wir.

€49.00 brutto
> findR *
Produktinformationen

8957 Spreitenbach online kaufen

Die Publikation 8957 Spreitenbach von , , ist bei Salis Verlag erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: Aargau, Agglomeration, Ausländer, Durchmischung, Shoppingcenter, VorOrt. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buch-findr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 49 EUR und in Österreich 50.35 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!