…allein mir fehlt der Glaube von Leicht,  Robert, Stiftung-Bundespräsident-Theodor-Heuss-Haus

…allein mir fehlt der Glaube

Wie hält es die liberale Gesellschaft mit der Religion?

Aktuelle politische und gesellschaftliche Entwicklungen zwingen heute auch
säkularisierte Gesellschaften zur Auseinandersetzung mit der Bedeutung
von Religion, obgleich dies noch vor wenigen Jahren eine überlebte Diskussion
zu sein schien. Zur Verdeutlichung seiner Thesen schildert der Autor
anhand historischer Beispiele die Genese der Gegensätzlichkeit von Liberalismus
und Kirche: Vor allem liberale Überzeugungen seien es gewesen, die
einer modernen, freiheitlichen Gesellschaft den Weg bereiteten, während
sich die Amtskirche dieser Entwicklung eher entgegengestellt habe. Dennoch
habe sich Religion in einer modernen Gesellschaft nicht überlebt.
Robert Leicht plädiert für eine enge Zusammengehörigkeit von Religion
und Freiheit. Ein liberaler Staat habe folglich durch seine Verfassung die
freie Religionsausübung für alle zu gewährleisten. Dazu gehöre auch, dass
Religionsunterricht an staatlichen Schulen als freiwillig wahrzunehmendes
Fach angeboten werden müsse. Im Gegenzug hätten die Gläubigen den
Staat anzuerkennen und seine Gesetze und gegebenenfalls auch Strafen zu
respektieren. Laizismus ist laut Leicht für den liberalen Verfassungsstaat
dagegen kein tragfähiges Modell.

€3.00 brutto
> findR *
Produktinformationen

...allein mir fehlt der Glaube online kaufen

Die Publikation ...allein mir fehlt der Glaube - Wie hält es die liberale Gesellschaft mit der Religion? von , ist bei Stiftung Bundespräsident-Theodor-Heuss-Haus erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: Freiheit, Glaube, Heuss, Theodor, Theodor-Heuss-Gedächtnisvorlesung, Wirtschaft. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buch-findr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 3 EUR und in Österreich 3.1 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!