Alltag und Kriminalität von Scheutz,  Martin

Alltag und Kriminalität

Disziplinierungsversuche im steirisch-österreichischen Grenzgebiet im 18. Jahrhundert

Die Studie beschäftigt sich mit dem Auftreten und der Bekämpfung von Kriminalität im 18. Jahrhundert. Sozial- und kriminalitätsgeschichtliche und damit auch alltagsgeschichtliche Aspekte treten in den Vordergrund. Beruhend auf der Aktenlage zweier Gerichtsbestände einer geistlichen Grundherrschaft im österreichischen Voralpenraum wird das Modell der Sozialdisziplinierung in der Praxis hinterfragt und die Ausübung von Herrschaft einer näheren Analyse unterzogen. Ausgehend von Gerichts- und Ratsprotokollen werden vor allem die Tätigkeitsbereiche der Beamten und Funktionsträger der mit Gerichtsfunktionen versehenen Obrigkeiten herausgearbeitet.
Dabei erweisen sich Hof- und Marktrichter, Marktschreiber, Rat, Gerichtsdiener, Nachtwächter, Scharfrichter, Schulmeister und Viehhirte als Teil der häufig konkurrierenden Herrschaftspraxis verschiedener Gerichte. Am Beispiel von Rekrutierungen, Eisendiebstählen und Magieprozessen wird die strafende Rolle der Gerichte verdeutlicht. Diese Beispiele belegen neben der Behandlung des Bettlerproblems auch die große und quellenmäßig kaum faßbare Rolle der außergerichtlichen Konfliktlösungen im Alltag des 18. Jahrhunderts.

€69.80 brutto
> findR *
Produktinformationen

Alltag und Kriminalität online kaufen

Die Publikation Alltag und Kriminalität - Disziplinierungsversuche im steirisch-österreichischen Grenzgebiet im 18. Jahrhundert von ist bei Böhlau Wien erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: Alltagsgeschichte, Kriminalitätsgeschichte, Sozialgeschichte. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buch-findr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 69.8 EUR und in Österreich 69.8 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!