Bau-Gespräche von Musielski,  Ralph

Bau-Gespräche

Architekturvisionen von Paul Scheerbart, Bruno Taut und der "Gläsernen Kette"

Die literarischen Architekturträume Paul Scheerbarts, das fantastische grafische und und baukünstlerische Œuvre Bruno Tauts sowie die Briefe der »Gläsernen Kette« von Wenzel Hablik, Bruno Taut, Hans Scharoun oder den Brüdern Luckhardt – das Gestaltungsspektrum der Künstler reicht von der extraterrestrischen Planetenarchitektur bis zur real gelösten Bauaufgabe. Der Autor befasst sich mit den Texten, Zeichnungen und Entwürfen jener »Weltbaumeister« und stellt dabei ein Zusammenwirken von ästhetischen Praktiken und lebensreformerisch-religiösem Denken fest. Als zentraler Aspekt des gemeinsamen Kunstschaffens offenbart sich der Begriff »Entdifferenzierung«, in dem die Gegensätzlichkeit von Realem und Idealem in der Baukunst auf einander trifft. Taut, Scharoun und den Brüdern Hans und Wassili Luckhardt, aber auch die bislang wenig beachteten Gruppenmitglieder Hermann Finsterlin und Alfred Brust werden ausführlich vorgestellt und die zeittypischen Brückenschläge zwischen literarischer Fiktion, angedachter Bauaufgabe und Kunstprogramm erörtert. So schließt sich durch die gattungsübergreifende Sichtweise auf jene »Bau-Gespräche« eine gravierende Lücke im Untersuchungsfeld des deutschen Expressionismus.

€39.00 brutto
> findR *
Produktinformationen

Bau-Gespräche online kaufen

Die Publikation Bau-Gespräche - Architekturvisionen von Paul Scheerbart, Bruno Taut und der "Gläsernen Kette" von ist bei Reimer, Dietrich erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: 19. Jahrhundert, 20. Jahrhundert, Architektur, Architekturtheorie, Kulturgeschichte. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buch-findr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 39 EUR und in Österreich 40.1 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!