Blick Macht Gesicht von Gläser,  Helga, Gross,  Bernhard, Kappelhoff,  Hermann

Blick Macht Gesicht

Gesichter sind allgegenwärtig. Sie schauen uns von Werbeplakaten und Großbildleinwänden, von Monitoren, aus Zeitschriften und im Kino an. Sie schaffen in aller Öffentlichkeit eine Intimität, der nur mit Gleichgültigkeit zu begegnen ist. Andererseits überbrücken Porträts mühelos den zeitlichen Abstand von Jahrhunderten: Gefestigt blicken sie in eine Gegenwart, deren Vagheit wir durch die Illusion einer Begegnung mit ihnen bannen wollen. Sie affizieren uns oder stoßen uns ab – und spiegeln so unsere Vorstellung vom eigenen Affektausdruck, die manchmal ungewollte Mitteilung einer inneren Regung. Dieser Dialog und dieses Mißverständnis bestimmen die Wahrnehmung und Deutung des Phänomens Gesicht, das wie kein zweites als spezifisches Merkmal des Menschlichen gilt.
Auf welchen kulturhistorischen Paradigmen beruht unser heutiges Verständnis von Gesicht?
Welche philosophischen Paradigmen sind damit verbunden?
In welchem Verhältnis stehen Individualitätsgebot und massenhafte Verbreitung des Gesichts?
Wie produzier(t)en es die Künste und an welche Grenzen haben sie es geführt?
Und wie behandeln sie das alte Problem des Verhältnisses von charakteristischem, klassifizierbarem Gesichtsausdruck und der unendlichen Mannigfaltigkeit der mimischen Züge?
Was ist mit den unlesbaren, schillernden sich unaufhörlich verwandelnden Gesichtern?
Warum sind sie uns fremd?
Das Buch versucht, diesen Fragen ein Gesicht zu geben.

€21.00 brutto
> findR *
Bücher zum Thema
Produktinformationen

Blick Macht Gesicht online kaufen

Die Publikation Blick Macht Gesicht von , , ist bei Vorwerk 8 erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: . Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buch-findr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 21 EUR und in Österreich 21.6 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!