Das Gedächtnis des Gedächtnisses von Kranemann,  Benedikt, Rüpke,  Jörg

Das Gedächtnis des Gedächtnisses

Zur Präsenz von Ritualen in beschreibenden und reflektierenden Texten

Schrift-Performanz-Beziehungen in der römischen Religionsgeschichte – Überlegungen zur Auffindung des Sarkophags Numas im Jahr 181 v. Chr. – Zur Gestalt und Funktion liturgischer Bücher in der Neuzeit – Gottesgericht, Ehrenhandel und literarische Performanz bei Kleist, Conrad und Puschkin – Kognitive Ritualtheorie: Überlegungen anhand der Reaktion der russischen Altgläubigen auf rituelle und textuelle Reformen.
Rituale sind von den Rändern ethnologischer und frühgeschichtlicher Disziplinen in das Zentrum kulturwissenschaftlicher Forschung gedrungen. Zum einen werden sie in ihrer Referenzialität, und damit als Träger gesellschaftlichen Wissens, ernst genommen. Aus dem „kulturellen Gedächtnis“ sind sie gerade in schwach literarisierten Gesellschaften und Gruppen auch der Gegenwart nicht wegzudenken. Rituale sind aber zum anderen gerde in ihrer Performativität entdeckt worden. Es geht nicht um mechanische Wiederholung, sondern um expressive Handlung je wechselnder Individuen und Situationen. Nicht nur als stereotype Handlungsfolgen, sondern gerade in ihrer Variabilität öffnen sich Rituale unterschiedlichsten Funktionalisierungen und Wahrnehmungen.

€20.00 brutto
> findR *
Produktinformationen

Das Gedächtnis des Gedächtnisses online kaufen

Die Publikation Das Gedächtnis des Gedächtnisses - Zur Präsenz von Ritualen in beschreibenden und reflektierenden Texten von , ist bei diagonal Marburg erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: Literaturwissenschaft, Liturgie, Ritual. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buch-findr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 20 EUR und in Österreich 20.6 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!