Das geringste Gebot in der Teilungsversteigerung von Garstka,  Nicolas W.

Das geringste Gebot in der Teilungsversteigerung

Auswirkungen unterschiedlich belasteter Anteile einzelner Grundstücksmiteigentümer auf das geringste Gebot

Die Dissertation behandelt die Fragestellung, wie in der Teilungsversteigerung gemäß § 182 Abs.1 ZVG das geringste Gebot festzustellen ist, wenn das Versteigerungsverfahren von mehreren Miteigentümern betrieben wird, deren Miteigentumsanteile unterschiedlich belastet sind. Die Arbeit gibt einleitend einen Überblick über den Ablauf der Teilungsversteigerung insgesamt und fokussiert anschließend die Besonderheiten der Bestimmung des geringsten Gebotes bei mehreren Antragstellern. Im Folgenden werden im Rahmen eines rechtshistorischen Überblickes die zu dieser Fragestellung entwickelten Ansichten dargelegt und sodann zu dem mit dieser Abhandlung gefunden Ergebnis zusammengeführt, das sich in einem die Arbeit abschließenden Gesetzesvorschlag konkretisiert.

€29.00 brutto
> findR *
Bücher zum Thema
Produktinformationen

Das geringste Gebot in der Teilungsversteigerung online kaufen

Die Publikation Das geringste Gebot in der Teilungsversteigerung - Auswirkungen unterschiedlich belasteter Anteile einzelner Grundstücksmiteigentümer auf das geringste Gebot von ist bei Books on Demand erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: . Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buch-findr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 29 EUR und in Österreich 29.9 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!