Das Letzte – der Erste von Dalferth,  Ingolf U., Großhans,  Hans-Peter, Moxter,  Michael, Stoellger,  Philipp

Das Letzte – der Erste

Gott denken. Festschrift für Ingolf U. Dalferth zum 70. Geburtstag

Gott zu denken, ist die zentrale Aufgabe der Theologie und die vornehmste der Religionsphilosophie. Wie kaum ein anderer Theologe und Religionsphilosoph hat sich Ingolf U. Dalferth dieser Aufgabe gewidmet und dafür die aktuellen Paradigmen philosophischer und theologischer Theoriebildung fruchtbar gemacht. Gott, an den Menschen glauben und auf den sie ihre Hoffnung setzen, kommt dem Denken als Erstes und Letztes in den Blick, als Anfang, der noch kein Ende gefunden hat, und als Ende, das alles neu macht.Die vierundzwanzig Studien dieser Festschrift nehmen Dalferths Beiträge auf, indem sie je auf ihre Weise Gott nachdenken. Der Reichtum der von ihnen diskutierten Fragestellungen, die Pluralität der Antworten und die Vielfalt der religionsphilosophischen und theologischen Perspektiven bekräftigen die Denkwürdigkeit Gottes.
Mit Beiträgen von:Hans-Christoph Askani, Stefan Berg, Brigitte Boothe, Pierre Bühler, Jörg Dierken, Thomas Erne, Elisabeth Gräb-Schmidt, Hans-Peter Großhans, Eric E. Hall, Eberhard Herrmann, Rebekka Alexandra Klein, Simo Knuuttila, Dietrich Korsch, Christof Landmesser, Jean-Luc Marion, Anselm K. Min, Michael Moxter, Hartmut von Sass, Stephan Schaede, Konrad Schmid, Philipp Stoellger, Eleonore Stump, Hans Weder, Claudia Welz

€149.00 brutto
> findR *
Produktinformationen

Das Letzte - der Erste online kaufen

Die Publikation Das Letzte - der Erste - Gott denken. Festschrift für Ingolf U. Dalferth zum 70. Geburtstag von , , , ist bei Mohr Siebeck erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: «Phänomenologie, and, british, Continental, Kierkegaard, Luhmann, Ontologie, Philosophy, Semiotik. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buch-findr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 149 EUR und in Österreich 153.2 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!