Das Verleihbuch des Bergrichters von Trient 1489-1507 von Hochenegg,  Hans, Mutschlechner,  Georg, Schadelbauer,  Karl

Das Verleihbuch des Bergrichters von Trient 1489-1507

Die Gegend nördlich von Trient war im Mittelalter ein bedeutendes Bergbaugebiet. Als hier im 14. Jahrhundert die Tiroler Landesfürsten in den Besitz von Hoheitsrechten über die Bergbaue gelangten, musste es zu Machtkämpfen mit den Bischöfen von Trient kommen, denen seit 1189 ein unbeschränktes Verfügungsrecht über die Eisengruben zustand und die über die anderen Bergbaue gemeinschaftlich mit dem Kaiser verfügten. Erst Erzherzog Sigmund von Tirol und Fürstbischof Ulrich III. legten die dauernden Reibereien vertraglich bei. Das Verleihbuch des ersten tirolisch-trentinischen Bergrichters, der in beider Namen Verleihungen durchführte, enthält Aufzeichnungen aus den Jahren 1489-1507, in denen die belehnten Personen genannt werden, zahlreiche heute nicht mehr bekannte Ortsnamen vorkommen und Erzbergbaue Erwähnung finden, die bislang noch nie im Schrifttum aufschienen.

€29.90 brutto
> findR *
Produktinformationen

Das Verleihbuch des Bergrichters von Trient 1489-1507 online kaufen

Die Publikation Das Verleihbuch des Bergrichters von Trient 1489-1507 von , , ist bei Wagner Innsbruck erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: Berbau, Bergrichter, Bischöfe, Eisengruben, Erzherzog Sigmund von Tirol, Forschung, Fürstbischof Ulrich III., Geschichte, Kaiser, Machtkämpfe, Mittelalter, Ortsnamen, Tiroler Landesfürsten, Verfügungsrecht, Verleihungen. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buch-findr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 29.9 EUR und in Österreich 29.9 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!