Der Donauraum. Zeitschrift des Institutes für den Donauraum und Mitteleuropa / Der Donauraum. Zeitschrift des Institutes für den Donauraum und Mitteleuropa von Höslinger-Finck,  Annette

Der Donauraum. Zeitschrift des Institutes für den Donauraum und Mitteleuropa / Der Donauraum. Zeitschrift des Institutes für den Donauraum und Mitteleuropa

Die Donau verbindet

LEOPOLD MÄRZ
Einführung – Die Donau verbindet (S. 175):

Diese Ausgabe der Zeitschrift „Der Donauraum“ des Instituts für den Donauraum und Mitteleuropa erscheint zum 150-jährigen Bestehen der Donaukommission. Die zugrunde liegende Idee dieser Einrichtung ist die „Sicherung der freien Schifffahrt auf der Donau im Einklang mit den Interessen und souveränen Rechten der Donauländer“ („Belgrader Akte“ des Jahres 1948). Heute sind es elf Staaten, welche durch diese Konvention verbunden sind. Von ihnen sind fünf Mitglieder der Europäischen Union; die anderen stehen in unterschiedlichen Stadien der Annäherung oder Distanz. Dieses Faktum allein, noch mehr aber die überwundenen Konfliktsituationen und die darunter liegenden Bruchlinien der jüngeren Vergangenheit zeigen an, wie sehr dieser Raum geradezu das Nervenzentrum unseres Europas ist, in dem ein großer Teil seiner Entwicklung und Kohärenz bestimmt wird.
Es ist daher angemessen, dies zum Anlass zu nehmen, um Entwicklungen, Zusammenhänge und Wechselbeziehungen zu beleuchten. Dazu wurden für diese Ausgabe Beiträge erstellt, die den politischen Kontext der vergangenen 150 Jahre und jenen der Zukunft darstellen, die Donau in ihrer Bedeutung als Wasserstraße mit ihrem wirtschaftlichen Stellenwert präsentieren und die ökologischen, kulturellen, Bildungs- und Wissenschaftspotenziale analysieren. Ein eigener Kulturbeitrag war für dieses Heft geplant. Er ist umständehalber nicht zu Stande gekommen. Wir bedauern dies sehr und hoffen, dieses Vorhaben zu einem anderen Zeitpunkt realisieren zu können.
Flüsse dieser Größenordnung erfahren in der Geschichte oft das Schicksal, als Trennlinie, als Grenzen herhalten zu müssen. Die Idee der Verbindungsfunktion der Donau war es, die zur vertraglichen Gründung der Donaukommission im Jahre 1856 führte. Heute wird diese verbindende Rolle viel weiter begriffen, als dies damals der Fall war. Die europäische Entwicklung der Jahrtausendwende zeigt an, welche Dimensionen in der Tat existieren und welche Chancen wahrgenommen werden können, wenn nur weit genug gedacht wird. Zur Bewusstwerdung dieses enormen Potenzials soll die vorliegende Ausgabe der Zeitschrift „Der Donauraum“ beitragen.

€19.20 brutto
> findR *
Produktinformationen

Der Donauraum. Zeitschrift des Institutes für den Donauraum und Mitteleuropa / Der Donauraum. Zeitschrift des Institutes für den Donauraum und Mitteleuropa online kaufen

Die Publikation Der Donauraum. Zeitschrift des Institutes für den Donauraum und Mitteleuropa / Der Donauraum. Zeitschrift des Institutes für den Donauraum und Mitteleuropa - Die Donau verbindet von ist bei Böhlau Wien erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: Donauraum, Infrastrukturpolitik, Oekologie, Wasserstraße, Wirtschaftszentrum. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buch-findr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 19.2 EUR und in Österreich 19.2 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!