Der dreizehnte Stern von Kopeinig,  Margaretha

Der dreizehnte Stern

Wie Österreich in die EU kam

1994 ist ein spannendes Jahr für Österreich: Wird das Land EU-Mitglied oder nicht? Was sich in den Beitrittsverhandlungen abspielt, ist spannend wie ein Polit-Krimi. 20 Jahre danach beschreibt die Europa-Journalistin Margaretha Kopeinig die Annäherung an die EU und lässt die wichtigsten Akteure von damals zu Wort kommen.

Am 1. 1. 1995 ist es so weit: Österreich wird EU-Mitglied. Der Beitritt zählt – nach dem Staatsvertrag 1955 – zum politisch wie ökonomisch wichtigsten Ereignis der österreichischen Zeitgeschichte und zur mutigsten Entscheidung der Zweiten Republik.

Die Fakten sind bekannt, doch was verbarg sich hinter den jahrelangen Vorbereitungen, welche Fallen wurden gestellt, welche Hürden mussten genommen werden und wie war Österreich vorbereitet? Die Verhandler mussten sehr rasch feststellen, dass in Brüssel Argumente und Zahlen statt österreichischer Charme gefragt waren. Auch die anschließende Volksabstimmung war für das ganze Land eine mehr als spannende Zeit.

Interviews mit unter anderem Franz Vranitzky, Brigitte Ederer, Ferdinand Lacina, Wolfgang Schüssel und Franz Fischler geben viel Persönliches preis, schildern die Tücken der Gespräche, skizzieren die EU-Partner und sagen offen, wie ‚doppelbödig‘ Österreich verhandelte. Das Buch geht außerdem der Frage nach, was der EU-Beitritt Österreich gebracht hat und wo Österreich heute steht.

€23.00 brutto
> findR *
Produktinformationen

Der dreizehnte Stern online kaufen

Die Publikation Der dreizehnte Stern - Wie Österreich in die EU kam von ist bei Czernin erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: 1994, Beitritt, Europäische Union, Interviews, Österreich, Volksabstimmung. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buch-findr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 23 EUR und in Österreich 23 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!