Die Grenze, die uns teilte von Schultke,  Dietmar

Die Grenze, die uns teilte

Zeitzeugenberichte aus Ost und West

Dietmar Schultke diente als unfreiwilliger Grenzsoldat auf dem Brocken im Harz. Seine Erlebnisse und die von ihm zusammen-getragenen Berichte weiterer Zeitzeugen offenbaren persönliche Einblicke in die deutsche Teilung. Wie lebte es sich im Schatten der imposanten Grenzanlage, die uns vier Jahrzehnte trennte? Hier erzählen ein Landwirt, ein Volkspolizist, ein Pfarrer, ein Ärzteehepaar und viele andere von ihren “Grenzerfahrungen”. Täter und Opfer, Generale und einfache Soldaten, unbekannte und prominente Zeitzeugen kommen zu Wort (u.a. Heinrich Albertz, Günter de Bruyn, Christian Delius, Marion Gräfin Dönhoff, Iring Fetcher, Eva-Maria Hagen, Hans Krech, Lutz Rathenow, Claudia Rusch).
Ein Reisebericht über Nordkorea und seine totalitäre Diktatur erweitert den Blick über die deutsche Geschichte hinaus.

Echolot-Chronist und Schriftsteller Walter Kempowski an Dietmar Schultke:

“Wir haben in unserem Archiv sehr viele Zeugnisse der jüngeren Geschichte, aber eine Dokumentation wie die Ihre fehlte noch. Ich danke Ihnen.”

Prof. Dr. Iring Fetscher:

“Wenn es um die Funktionsweise und Alltage der DDR-Diktatur geht, so gehören Dietmar Schultkes Bücher zu den wichtigsten Primärquellen.”

€14.80 brutto
> findR *
Produktinformationen

Die Grenze, die uns teilte online kaufen

Die Publikation Die Grenze, die uns teilte - Zeitzeugenberichte aus Ost und West von ist bei Verlag Dr. Köster erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: Bruyn, Günter de, DDR, Deutsche Teilung, Fetscher, Iring, Hagen, Eva M., Mauer, Rathenow, Lutz. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buch-findr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 14.8 EUR und in Österreich 15.3 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!