Die Kämpfe im Drei-Zinnen-Gebiet und am Kreuzberg in Sexten 1915-1917 von Schemfil,  Viktor

Die Kämpfe im Drei-Zinnen-Gebiet und am Kreuzberg in Sexten 1915-1917

GENERALMAJOR VIKTOR SCHEMFIL

Der Verfasser, als Regimentsadjutant der Tiroler Kaiserjäger selbst am südlichen Kriegsschauplatz, schildert die Grenzschutzvorbereitungen, die Angriffs- und Verteidigungspläne und die Kampfhandlungen im Drei-Zinnen- und Kreuzberggebiet bis zum Abzug der italienischen Truppen im Herbst 1917.

Neben zahlreichen anderen Episoden beleuchtet er insbesondere das tragisch verlaufene Paternkofel-Unternehmen des Sextener Bergführers Sepp Innerkofler, der mit Freunden als „fliegende Patrouille“ rastlos Gipfel um Gipfel bestieg und dort ins Blickfeld des Gegners zu gelangen suchte, um ihm den Anschein zu vermitteln, alle diese Berge seien österreichisch besetzt und gesichert (vgl. auch Schlern-Schriften 273).

AUS DEM INHALT:

1. TEIL: DIE KÄMPFE IM DREI ZINNEN-GEBIET
– Österreichische Grenzschutzvorbereitungen bis zum Beginn des Krieges mit Italien
– Lage auf italienischer Seite. Angriffspläne
– Lage auf österreichischer Seite
– Die Zinnen-Hochfläche und das Bacherntal
– Österreichischer Angriff auf den Paternsattel am 26. Mai 1915
– Besetzung des oberen Bacherntales durch die Italiener in der ersten Junihälfte 1915. Patrouillengänge Sepp Innerkoflers 7. Bsi 14. Juni 1915
– Österreichische Unternehmungen auf der Zinnen-Hochfläche und im Gebiete des Elfers am 4. Und 6. Juli 1915
– Besetzung der Hochbrunner Schneid, des Zsigmondy-Grates und der Zeltscharte durch die Italiener am 4. August 1915
– Italienische Angriffe im August 1915
– Italienische Angriffe Ende August und im September 1915
– Abmarsch des bayerischen Infanterie-Leibregimentes und der deutschen Artillerie-Formationen. Einsatz des k. u. k. 2. Regimentes der Tiroler Kaiserjäger im Grenzunterabschnitt 10b
– Unternehmungen des X. Marschbataillons des Infanterie-Regimentes Nr. 59 gegen den Sextenstein am 30. Oktober und 1. November 1915
– Der Toblinger Knoten und sein Ausbau als Beobachtungsstation
– Das Kriegsjahr 1916/17
– Auswirkungen der großen österreichischen Herbstoffensive im Jahre 1917 am Isonzo auf die Dolomitenfront

2. TEIL: DIE KÄMPFE AM KREUZBERG IN SEXTEN
– Österreichische Grenzschutzvorbereitungen bis zum Beginn des Krieges mit Italien
– Lage auf österreichischer Seite zur Zeit der Kriegserklärung Italiens
– Österreichische Teilangriffe nach der Kriegserklärung im Grenzunterabschnitt 10b auf den Frugnoni und die Pfannspitze (Monte Vanscuro) von Ende Mai bis 3. Juni 1915
– Italienischer Angriff auf das Wildkarleck (Cima Valone), auf die Porze (Cima Palombino) und das Tilliacher Joch vom 9. Bis 18. Juni 1915
– Vorlegen von Sicherungsabteilungen in das Gebiet von Burgstall – Kreuzbergstraße – Seikofel und Roteck und Einsatz des Bayerischen Infanterie-Leibregimentes
– Italienischer Angriff auf die Höhen östlich des Kreuzbergsattels (Frugnoni-Pfannspitze und Königswand bzw. Filmoorhöhe) vom 9. Bis 12. Und am 18. Juli 1915
– Italienischer Angriff auf die Stellung Burgstall – Seikofel – Roteck am 4. August 1915
– Italienischer Angriff auf die Stellung Burgstall – Pfannspitze am 6. September 1915
– Abmarsch des Bayerischen Infanterie-Leibregimentes und der deutschen Artillerieformationen im Herbst 1915. Einsatz des 2. Regimentes der Tiroler Kaiserjäger im Grenzunterabschnitt 10 b
– Italienischer Angriff im Kreuzbergabschnitt am 24. Oktober 1915
– Der weiße Tod
– Die Jahre 1916/17

€34.90 brutto
> findR *
Produktinformationen

Die Kämpfe im Drei-Zinnen-Gebiet und am Kreuzberg in Sexten 1915-1917 online kaufen

Die Publikation Die Kämpfe im Drei-Zinnen-Gebiet und am Kreuzberg in Sexten 1915-1917 von ist bei Wagner Innsbruck erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: Angriff, Bataillon, Berufsoffizier, Bozen, Erster Weltkrieg, fliegende Patrouille, Generalmajor, Grenzschutz, III. Regiment, Infanterie, Kriegsliteratur, Kriegsschauplatz, Paternkofel, Rovereto, Sepp Innerkofler, Sexten, Tiroler Front, Tiroler Kaiserjäger, trient, Viktor Schemfil. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buch-findr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 34.9 EUR und in Österreich 34.9 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!