Die Witwe des Königs von Förster,  Anne

Die Witwe des Königs

Zu Vorstellung, Anspruch und Performanz im englischen und deutschen Hochmittelalter

War die Witwe des Königs weiterhin eine Königin? Viele behielten Titel und Status nach dem Tod des königlichen Gemahls wie selbstverständlich bei. Anderen gelang dies nicht. Vor dem Hintergrund hochmittelalterlicher Vorstellungen zu Königinnen erläutert die Studie, wie Herrscherwitwen mit ihrem Handeln und Verhalten den königlichen Rang auch nach dem Tod des Königs bewahren konnten. Sie ermittelt, auf welchen Voraussetzungen und Grundlagen solches Handeln beruhte und welche äußeren Faktoren es begünstigten. Am Beispiel englischer und römisch-deutscher Königs- und Kaiserwitwen zwischen 1100 und der Mitte des 13. Jahrhunderts sowie auf der Grundlage zeitgenössischer Äußerungen in historiographischen Werken zeigt die Studie, auf welchen Elementen der Status ‚Königin‘ in der Witwenschaft basierte.

€49.00 brutto
> findR *
Produktinformationen

Die Witwe des Königs online kaufen

Die Publikation Die Witwe des Königs - Zu Vorstellung, Anspruch und Performanz im englischen und deutschen Hochmittelalter von ist bei Jan Thorbecke Verlag erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: (staufisch-welfischer) Thronstreit, Eleonore von Aquitanien, Elisabeth von Bayern, England, Gattin, Gegenkönig, Gisela von Schwaben, Görz und Tirol, Hochmittelalter, Kaiserin Agnes, Kaiserin Kunigunde, Koenig, koenigin, Königtum, Konstanze von Sizilien, Krönung, Maragrethe von Babenberg, Mathilde von England, Performanz, Regentin, Richenza von Northeim, Römisch Deutsches Reich, Salier, Siegel, Status, Staufer, Titulatur, Urkunde, Weihe, Witwe, Witwenstand. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buch-findr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 49 EUR und in Österreich 50.4 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!