Die Z2-Frau von Düvel,  Walter

Die Z2-Frau

So einiges läuft schief zwischen Männern und Frauen. Das ist nichts Neues. Lange Jahre war es allerdings Mode, die angebliche Bindungsunfähigkeit der Männer dafür verantwortlich zu machen, dass glückliche und erfüllte Beziehungen ein Ding der Unmöglichkeit zu sein schienen.Walter Düvel, lange Jahre international im Management von Weltkonzernen tätig, mag sich dieser Meinung nicht anschließen. Er glaubt, dass auch Frauen ein gerüttelt Maß Schuld an der Misere tragen. Seine Diagnose: Viele Frauen verzetteln sich zu lange im Singledasein, bis es zu spät ist, einen Partner zu finden und eine Familie zu gründen. Das scheint besonders auf Akademikerinnen zuzutreffen. Offenbar wollen sie zu viel auf einmal, und neben Karriere, Party, Shoppen und Sport bleibt kein Raum mehr übrig. Gleichzeitig haben sie völlig überzogene Ansprüche an ihren „Traumprinzen“, der sich aber beharrlich weigert, ihnen über den Weg zu laufen. Das kann nicht gutgehen.Der Autor empfiehlt, Verbissenheit und Egoismus über Bord zu werfen und sich stattdessen auf das Gemeinsame zu besinnen. Sein Rat: „Als Partnerin wollen Männer weder eine Barbiepuppe noch ein Hausmütterchen, weder einen Vamp noch eine Karrierefrau, sondern einfach eine richtige Frau. Eine Frau, die echten Humor besitzt, die richtig lachen kann, die ehrlich ist und bleibt, die Leidenschaft lebt und gibt, die eigene Schwächen und die Schwächen anderer akzeptiert.“

€12.90 brutto
> findR *
Bücher zum Thema
Produktinformationen

Die Z2-Frau online kaufen

Die Publikation Die Z2-Frau von ist bei Books on Demand erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: . Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buch-findr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 12.9 EUR und in Österreich 13.3 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!