EIKON #41

EIKON #41

Internationale Zeitschrift für Photographie und Medienkunst / International Magazine for Photography and Media Art

Wir freuen uns sehr, Ihnen auf unseren Artist Pages eine kleine Auswahl des bewegten österreichischen und internationalen Geschehens zum Thema Photographie, Videokunst und Installation präsentieren zu dürfen. Tamara Horáková und Ewald Maurer, Günther Selichar, Sabine Bitter und Helmut Weber, Herwig Kempinger und Helen Robertson beleuchten die neuen reduktionistischen Tendenzen, die in der Photographie Ihren Niederschlag finden.

Mit Marianne Maderna stellen wir Ihnen eine Künstlerin vor, die, über die Bildhauerei kommend, das Medium Video neu für sich entdeckt hat. Der in der Schweiz lebende Ernst Mitzka erweckt für uns elektronisch entrasterte und anschließend erneut aufgerasterte Pressephotos, die er auf überdimensionale Glaswände appliziert, zu neuem Leben.

In einem Artikel über Panoramaphotographie finden Sie mit den internationalen Künstlern Andreas Gursky, Jeff Wall, Sam Taylor-Wood, Eadweard Muybridge, Leopold Weis und J. Verotier einen wesentlichen Beitrag zu diesem umfassenden Thema. Dorit Margreiter vertritt mit Ihren Photographien und Videostills, die sich mit dem öffentlichen Raum auseinandersetzen, die junge Generation der österreichischen Photographieszene.

Mit Jan de Cock wollen wir Ihnen zusätzlich noch einen ganz jungen holländischen Künstler vorstellen, der vorwiegend mit dem Medium Lichtinstallation arbeitet.

€14.00 brutto
> findR *
Produktinformationen

EIKON #41 online kaufen

Die Publikation EIKON #41 - Internationale Zeitschrift für Photographie und Medienkunst / International Magazine for Photography and Media Art von ist bei ÖIP erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: Eikon, Fotografie, international, Medienkunst, Zeitschrift. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buch-findr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 14 EUR und in Österreich 14 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!