Eine Berliner Schulzeit im heißen und kalten Krieg von Kleindienst,  Jürgen, Schülke,  Klaus W.

Eine Berliner Schulzeit im heißen und kalten Krieg

Erinnerungen 1943 bis 1956

Vor dem brisanten Hintergrund Berlins und der kulminierenden deutschen Geschichte in den Jahren 1943 bis 1953 wird das Leben eines Schuljungen zwischen Ost und West erzählt. Vom Bombenkrieg in den vierziger Jahren bis zur Aufteilung der Stadt in die Viermächtezonen während der Nachkriegsjahre spannt sich der Bogen.

Als Achtjähriger Nazipimpf sammelt Klaus W. Schülke noch die Granatsplitter, die vom Himmel fliegen und erlebt zehn Jahre später als Abiturient den Arbeiteraufstand am 17. Juni 1953 in der DDR. Er beobachtet die Außenministerkonferenz der Allierten Mächte in Gesamt-Berlin, sieht die Weltfestspiele der Jugend im Osten der Stadt und pendelt als wacher Junge zwischen seiner Schule in Ostberlin und dem Grenzkino im Westen der Stadt. In der Erlebniswelt des jungen Berliners kommen alle seine Episoden persönlich und sehr lebendig vor. Für Nachgeborene sind sie von erhellenden Charakter.

Der Vater ist „Grenzgänger“, der Sohn macht als Oberschüler aus Prenzlauer Berg (damals Ostberlin) Wahlwerbung für die sozialistische Partei SED in Westberlin und hilft beim Wiederaufbau freiwillig Trümmer zu beseitigen bis er durch den Umzug der Familie in den Westen der Stadt ein echter Westberliner wird.

€9.90 brutto
> findR *
Produktinformationen

Eine Berliner Schulzeit im heißen und kalten Krieg online kaufen

Die Publikation Eine Berliner Schulzeit im heißen und kalten Krieg - Erinnerungen 1943 bis 1956 von , ist bei Zeitgut Verlag erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: Berlin, Zeitzeugen-Erinnerungen. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buch-findr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 9.9 EUR und in Österreich 10.2 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!