Folter in der türkischen Gerichtsbarkeit von Akay,  Veysel

Folter in der türkischen Gerichtsbarkeit

Das Verbot der Folter, so wie es in der türkischen Verfassung und in der übrigen Gesetzgebung verankert ist, entspricht in keiner Weise dem Verbot der Folter im Völkerrecht, gleichzeitig wird es sogar in dieser rudimentären und vereinfachten Form in der Praxis völlig ignoriert. Folter ist in der Türkei nach wie vor weit verbreitet. Der Autor untersucht die Ursachen für dieses Phänomen und kommt dabei zu einem ebenso überraschenden wie einleuchtenden Ergebnis: Die Folter selbst ist im türkischen Rechtssystem aufgrund der Tradition eines „Feudalsystems“ in unterschiedlichen Formen seit Jahrhunderten fest verankert und sogar institutionalisiert, so dass sie auf staatlichen Wegen nicht abgeschafft werden kann.

Der Autor arbeitet als Rechtsanwalt in Frankfurt.

€8.18 brutto
> findR *
Bücher zum Thema
Produktinformationen

Folter in der türkischen Gerichtsbarkeit online kaufen

Die Publikation Folter in der türkischen Gerichtsbarkeit von ist bei Zambon Verlag, Zambon, Giuseppe erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: Folter, tuerkei. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buch-findr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 8.18 EUR und in Österreich 8.5 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!