Gesammelte Werke / Der Aufbau der Wirklichkeit beim Kinde von Inhelder,  Bärbel, Piaget,  Jean, Szeminska,  Alina

Gesammelte Werke / Der Aufbau der Wirklichkeit beim Kinde

ZUR EINFÜHRUNG von Hans Aebli          
EINLEITUNG
   
KAPITEL I. Die Entwicklung des Objektbegriffs        
l. Die ersten beiden Stadien: Kein besonderes Verhalten in Bezug auf die
verschwundenen Objekte           
2. Das dritte Stadium: Anfang der Permanenz, die die Anpassungshandlungen fortsetzt        
3. Das vierte Stadium: Aktives Suchen nach dem verschwundenen Objekt,
aber ohne Berücksichtigung der Reihenfolge der sichtbaren Verlagerungen
4. Das fünfte Stadium: Das Kind berücksichtigt aufeinanderfolgende Verlagerungen des Objektes 
5. Das sechste Stadium: Die Vorstellung der unsichtbaren Verlagerungen
6. Die den Objektbegriff konstituierenden Prozesse

KAPITEL II: Das räumliche Feld und die Elaboration der Verlagerungsgruppen       
l. Die ersten beiden Stadien: Die praktischen und heterogenen Gruppen     
2. Das dritte Stadium: Die Koordination der praktischen Gruppen und der Aufbau der subjektiven Gruppen 
3. Das vierte Stadium: Der Übergang von den subjektiven Gruppen zu den objektiven Gruppen und die Entdeckung der reversiblen Operationen   
4. Das fünfte Stadium: Die „objektiven“ Gruppen 
5. Das sechste Stadium: Die vorstellungsmäßigen Gruppen 
6. Die hauptsächlichen Prozesse beim Aufbau des Raumes 

KAPITEL III: Die Entwicklung der Kausalität      
1. Die ersten beiden Stadien: Die Kontaktaufnahme zwischen der internen Aktivität und der äußeren Umwelt und die Kausalität der primären
Schemata      
2. Das dritte Stadium: Die magisch-phänomenistische Kausalität      
3. Das vierte Stadium: Die elementare Exteriorisierung und Objektivierung der Kausalität        
4. Das fünfte Stadium: Die wirkliche Vergegenständlichung („Objektivierung“) und Verräumlichung der Kausalität      
5. Das sechste Stadium: Die repräsentative Kausalität und die Reste der Kausalität der vorhergehenden Typen      
6. Die Entstehung der Kausalität       

KAPITEL IV: Das zeitliche Feld 
1. Die ersten beiden Stadien: Die Zeit und die praktischen Reihen 
2. Das dritte Stadium: Die subjektiven Reihen 
3. Das vierte Stadium: Die Anfänge der Vergegenständlichung der Zeit.
4. Das fünfte Stadium: Die „objektiven Reihen“ 
5. Das sechste Stadium: Die „repräsentativen Reihen“ 

SCHLUSS: Die Elaboration des Weltbildes 
1. Assimilation und Akkommodation 
2. Der Übergang von der sensomotorischen Intelligenz zum begrifflichen
Denken 
3. Vom sensomotorischen Universum zur geistigen Repräsentation der Welt
des Kindes. —
I. Der Raum und das Objekt 
4. Vom sensomotorischen Universum zur geistigen Repräsentation der Welt des Kindes. —
II. Die Kausalität und die Zeit 
5. Schlussfolgerungen

€18.00 brutto
> findR *
  • Produktinformationen
  • Bewertungen