Gespaltene Normalität von Böhnisch,  Lothar

Gespaltene Normalität

Lebensbewältigung und Sozialpädagogik an den Grenzen der Wohlfahrtsgesellschaft

Mit der fortschreitenden Erosion des wohlfahrtsstaatlichen Rahmens und der zunehmenden Individualisierung und Ökonomisierung der sozialen Beziehungen hat die Sozialarbeit ihren sozialintegrativen gesellschaftlichen Bezugsrahmen verloren. Die sozialarbeiterische Praxis wird durch diese Entwicklung immer weiter in die Defensive gedrängt, alte sozialpolitische und kommunale Positionen werden nur mühsam gehalten. Sie braucht deshalb neue Orientierungen, um Perspektiven für eine offensive soziale Arbeit in der sozialintegrativen Krise zu entwickeln. Dieser Band entwickelt einen Ansatz für eine Sozialpädagogik an den Grenzen der Wohlfahrtsgesellschaft. An zentralen Bereichen wie Arbeit, Schule, Generationen- und Geschlechterverhältnis wird aufgezeigt, wie gespalten und unübersichtlich sich gesellschaftliche Normalität heute darstellt und wie soziale Probleme über einen expansiven Konsum neutralisiert und scheinbar harmonisiert werden. Vor diesem Hintergrund wird Lebensbewältigung zur Anpassung an anomische Strukturen und zu Normalisierungshandeln. Die Pädagogik kann diesen Perspektivenwechsel mit vollziehen, indem sie ihre konzeptionellen Ansätze und praktischen Erfahrungen neu verortet, ohne ihre sozialintegrative Option aufzugeben.

€21.95 brutto
> findR *
Bücher zum Thema
Produktinformationen

Gespaltene Normalität online kaufen

Die Publikation Gespaltene Normalität - Lebensbewältigung und Sozialpädagogik an den Grenzen der Wohlfahrtsgesellschaft von ist bei Beltz Juventa erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: . Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buch-findr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 21.95 EUR und in Österreich 22.6 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!