Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse zwischen Politik und Marktmechanismus von Rosenfeld,  Martin T.W., Weiß,  Dominik

Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse zwischen Politik und Marktmechanismus

Empirische Befunde aus den Ländern Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen

The principle of safeguarding “parity of living conditions” enjoys general acceptance today in Germany: as one of the fundamental precepts underlying Germany’s federal system of governance, and derived from the social-state principle, its standing is not at issue. However, there is a great deal of discussion and heated debate regarding the “correct” interpretation of this principle and the “correct” means for achieving it. This is the background against which this collection of papers aims to contribute to a more nuanced appraisal of the spatial disparities – or rather the degree of “parity of living conditions” – currently prevailing in the first decade of the twenty-first century. It also examines the efficacy of policy measures previously undertaken in the name of greater “parity” by considering some of the sub-regions of eastern Germany, and makes some suggestions for changes in policy.

€9.00 brutto
> findR *

Produktinformationen

Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse zwischen Politik und Marktmechanismus online kaufen

Die Publikation Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse zwischen Politik und Marktmechanismus - Empirische Befunde aus den Ländern Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen von , ist bei Akademie für Raumforschung und Landesplanung erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: föderativer Staat, Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse, räumliche Disparitäten. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buch-findr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 9 EUR und in Österreich 9.3 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!