Gottfried August Bürger von Damert,  Klaus

Gottfried August Bürger

Liebeslyrik, Balladen

„Keine Nation der Welt, nicht die feurigen Italiener, nicht die leicht- und heißblütigen Franzosen, haben etwas aufzuweisen, was nur im Entferntesten mit diesen kostbaren Perlen deutscher Lyrik zu vergleichen wäre. […] Was sind das für Töne! welche Wahrheit, welche Kraft! In dieser Weise hat die Poesie noch nie das innerste Verlangen ausgesprochen, wird sie es nicht
weiter aussprechen.“ Seligmann Heller vergleicht 1872 die Lyrik Goethes, Schillers und Bürgers und charakterisiert damit dessen Molly-Lieder.
In seinen Balladen mit ihren geballten Strophen war Bürger von einer so dröhnenden Genauigkeit, wie es sie noch nie gegeben hatte. Von ihm haben alle gelernt, die je in deutscher Sprache Balladenhaftes schreiben sollten. Seine körperhaft dingnahe Poesie, die sich in dem volkstümlich-derben Genre der Ballade mit einem Behagen verwirklicht, vermag auch nach zweihundert Jahren noch zu berühren (Peter von Matt 1998).
Das Verdikt der Klassiker (Schillers infame Kritik) hat dazu beigetragen, dass Bürger nie den Platz in der deutschen Literaturgeschichte erhalten hat, der diesem genialen und zugleich unglücklichen Autor zukommt (Paul Raabe 1997).

€19.95 brutto
> findR *
Bücher zum Thema
Produktinformationen

Gottfried August Bürger online kaufen

Die Publikation Gottfried August Bürger - Liebeslyrik, Balladen von ist bei Books on Demand erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: . Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buch-findr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 19.95 EUR und in Österreich 20.6 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!