Hausierhandel, Hausindustrie und Kunstgewerbe im Grödental von Demetz,  Marina

Hausierhandel, Hausindustrie und Kunstgewerbe im Grödental

Vom 18. bis zum beginnenden 20. Jahrhundert

Seit dem 17. Jahrhundert entwickelte sich in Gröden aus einem typisch ländlichen Gewerbe, wie die Holzbearbeitung es war, eine Hausindustrie, deren Ausmaße dem gesamten Tal ein eigenes Gepräge gaben. Vielen Familien bot die Herstellung von Spielzeug und Kleinschnitzereien eine lebensnotwendige Zusatzbeschäftigung neben der Landwirtschaft. Allerdings verlangte die Doppelbelastung dem Heimarbeiter vielfach zwölf bis vierzehn Arbeitsstunden täglich ab und sicherte ihm doch gerade nur das wirtschaftliche Überleben. Marina Demetz hat mit der vorliegenden Untersuchung die erste umfassende Darstellung der Grödner Hausindustrie vom 18. bis zum beginnenden 20. Jahrhundert vorgelegt.

€38.00 brutto
> findR *
Produktinformationen

Hausierhandel, Hausindustrie und Kunstgewerbe im Grödental online kaufen

Die Publikation Hausierhandel, Hausindustrie und Kunstgewerbe im Grödental - Vom 18. bis zum beginnenden 20. Jahrhundert von ist bei Wagner Innsbruck erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: 17. Jahrhundert, Bauern, Chronik, Gewerbe, Handel, Heimarbeiter, Historie, Holz, Regionalgeschichte, Regionalkultur, Schnitzerei, Spielzeug, Wirtschaftsgeschichte. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buch-findr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 38 EUR und in Österreich 38 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!