Henry Nielebock – Architekt des Grünen Zimmers von Nielebock,  Henry, Röhrbein,  Richard, Strauss,  Jürgen, Tietz,  Jürgen

Henry Nielebock – Architekt des Grünen Zimmers

Glanz und Ende des sozialen Wohnungsbaus in Berlin

Das Buch zeigt eine Facette der Entwicklung des Wohnungsbaus in Berlin als die Stadt noch geteilt war. Man nannte ihn den sozialen Wohnungsbau. Dessen gestalterische Variationen waren von finanziellen Förderungsmöglichkeiten abhängig. Zwei Berliner aus Verwaltung und Gestaltung fanden sich zusammen und brachten einen Wohnungstyp auf den Weg, der das Wohnfeld durch das Einbeziehen von Gartenvorstellungen erweiterte. Der eine bewirkte
peu á peu administrative Änderungen der Bestimmungen für diesen Bautyp und der andere baute ihn.
Es ist die Geschichte des Grünen Zimmers in Westberlin und später auch in Potsdam. Richard Röhrbein schildert neben einer knappen Entwicklungsgeschichte des sozialen Wohnungsbaus die gestalterische Entwicklung des Grünen Zimmers, als qualitativ hochwertige Art eines Wohnungstyps im sozialen Wohnungsbau, an einigen realisierten Bauvorhaben in Berlin-Wilmersdorf. Der Architekt dieser Bauten, Henry Nielebock, gibt ganz unverblümt seine Reflektion auf diese Zeit wieder und stellt damit eine authentische Position zum Bauverhalten in den 1980er Jahren und danach zur Diskussion.

€24.90 brutto
> findR *
Produktinformationen

Henry Nielebock - Architekt des Grünen Zimmers online kaufen

Die Publikation Henry Nielebock - Architekt des Grünen Zimmers - Glanz und Ende des sozialen Wohnungsbaus in Berlin von , , , ist bei Keysersche Verlagsbuchhandlung erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: Architektur, Berlin, Potsdam. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buch-findr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 24.9 EUR und in Österreich 25.6 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!