Herbert Wehner – Moskau 1937 von Müller,  Reinhard

Herbert Wehner – Moskau 1937

Herbert Wehner, lange Jahre Fraktionsvorsitzender der SPD im deutschen Bundestag, hat selbst nur spärlich Auskunft geben mögen über seine Jahre im Moskauer Exil, wo er 1937 bis 1941 als Kandidat des Politbüros der KPD im ‚Hotel Lux‘ lebte. Erst 1982 veröffentlichte er seine 1946 entstandenen autobiographischen ‚Notizen‘, die er selbst als Aufarbeitung der traumatischen Erfahrungen der Moskauer Jahre sah.
Reinhard Müller, Mitarbeiter des Hamburger Instituts für Sozialforschung, konnte durch seine langjährigen Recherchen in Moskauer und Berliner Archiven zeigen, daß Wehners autobiographische Rechenschaftslegung, in denen er sich als Opfer des stalinistischen Terrorapparats, als inwendiger Partisan und mitfühlender Helfer verfolgter Genossen beschreibt, eine ‚Schönschrift‘, eine Verdrängung seiner tatsächlichen Rolle gewesen ist.
Im Februar 1937 lieferte Wehner in der Lubjanka, der Zentrale der Geheimpolizei Stalins, mehrmals ausführliche Informationen zu einzelnen KPD-Mitgliedern und oppositionellen Gruppen, die zu einem an alle Dienststellen verschickten NKWD-Direktivbrief zur Verfolgung ‚deutscher Trotzkisten‘ entscheidend beitrugen. Dieser ‚Brief‘ führte dazu, daß nach dem Februar 1937 nicht nur in der Sowjetunion eine große Säuberungswelle unter den deutschen Emigranten einsetzte und selbst die sogenannten ‚Trotzkisten‘ im Ausland noch von NKWD-Agenten verfolgt wurden.

€35.00 brutto
> findR *
Produktinformationen

Herbert Wehner - Moskau 1937 online kaufen

Die Publikation Herbert Wehner - Moskau 1937 von ist bei Hamburger Edition, HIS erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: Herbert Wehner, Kommunismus, Sowjetunion, Stalinismus. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buch-findr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 35 EUR und in Österreich 36 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!