Hrdlicka von Bogner,  Peter

Hrdlicka

Der Titan und die Bühne des Lebens

Alfred Hrdlicka ist der Titan der österreichischen Kunst der Gegenwart.
Als Bildhauer, Maler, Zeichner und Grafiker hat er ein Œuvre geschaffen, das von einer außerordentlichen physischen und psychischen Exzessivität gekennzeichnet ist. Der Ausstellungskatalog dokumentiert neben den skulpturalen, graphischen und malerischen Werken Alfred Hrdlickas großformatige Arbeiten für das Theater und die Oper. Die Prospekte für Goethes „Faust“ und Luigi Nonos Oper „Intolleranza 1960“ sind von immenser Wirkung ob der Kraft der figuralen Darstellung, die an die großen Freskenzyklen der Kunstgeschichte erinnert. In diesen riesigen, bis zu 9×15 Meter großen Bühnenbildern kommentiert der Künstler in figurenreichen Tableaux das dichterische Werk. Fern von Ausstattung und üblicher Bühnendekoration schafft Hrdlicka mit seinem Werk eine paralleles Schau-Spiel. Er erweitert den Anspruch der reinen schauspielerischen Wiedergabe des Werkes. Der Mensch – sein Körper, seine Existenz – dominiert das Werk Alfred Hrdlickas. In expressiver Darstellung setzt er den Brennpunkt seines gesamten Schaffens stets am menschlichen Erleiden, Erdulden und Entgegnen. Hrdlicka erfasst den Menschen in seinen verschiedenen Befindlichkeiten und Situationen und macht Leid, Tod, Krankheit, Schändung und Verzweiflung zu seinen wichtigsten Themen.

Mit Beiträgen von Peter Bogner, Ernst Hilger, Paul Kruntorad, Peter Weiermair, Isabell Fiedler.

Umschlagabbildung © Max Lautenschläger

€22.00 brutto
> findR *
Produktinformationen

Hrdlicka online kaufen

Die Publikation Hrdlicka - Der Titan und die Bühne des Lebens von ist bei Künstlerhaus erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: Bühnenbild, Faschismus, Faust, Hrdlicka, Alfred, Intolleranza 1960, Skulptur, Wien, zeitgenoessische kunst. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buch-findr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 22 EUR und in Österreich 22 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!