Identität und Weltoffenheit von Klein,  Thomas, Lutze,  Katinka

Identität und Weltoffenheit

Vesuch eines anthropologisch-bildungstheoretischen Zugangs zum Phänomen Fundamentalismus

Katinka Lutze & Thomas Klein: Identität und Weltoffenheit. Versuch eines anthropologisch- bildungstheoretischen Zugangs zum Phänomen Fundamentalismus. Mit einer ausführlichen Bibliographie zu Fundamentalismus und Identität. (pädagogik und hermeneutik, 1). Eitorf: gata 1996.
Zum Inhalt: Das Phänomen des Fundamentalismus ist in aller Munde. Sowohl in der wissenschaftlichen als auch in der öffentlichen Auseinandersetzung wird die Angst vor Identitätsdiffusion oder gar Identitätsverlust als Grund für fundamentalistisches Verhalten angesehen.
Die Autoren haben sich demgegenüber darum bemüht, das Phänomen des Fundamentalismus als eine Gefährdung gelingenden Menschseins und somit als allen Menschen anhaftendes Problem zu begreifen.
Aus diesem Grund wird mit dem hier vorliegenden Text nach einer Auseinandersetzung mit dem Identitätsbegriff der Versuch unternommen, durch die Einbeziehung genuin pädagogischer Zugänge das Phänomen anders als üblich und damit fruchtbarer anzugehen.
Dieser Titel ist in folgenden Fassungen erhältlich:
Buch: 107 S., davon 46 S. Bibl.,
11,5 x 18,5cm, Pb. 30,-DM ISBN 3- 932174-00-3
Diskette: ascii, rtf, html u. Anleitung 15,-DM ISBN 3-932174-01-1
e-mail: ascii, rtf, html u. Anleitung 5,-DM ISBN 3-932174-02-X

€9.98 brutto
> findR *
Bücher zum Thema
Produktinformationen

Identität und Weltoffenheit online kaufen

Die Publikation Identität und Weltoffenheit - Vesuch eines anthropologisch-bildungstheoretischen Zugangs zum Phänomen Fundamentalismus von , ist bei gata erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: . Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buch-findr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 9.98 EUR und in Österreich 10.3 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!