Leben an der Grenze der Dauersiedlung von Scharr,  Kurt

Leben an der Grenze der Dauersiedlung

Grund und Boden im "Ötztaler Gebirgsraum" (Ötztal - Schnals - Passeier) vom 13. bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts

Spätestens seit dem Sensationsfund des „Ötzi“ im Spätsommer 1991 ist die frühe Nutzbarmachung des Ötztaler Gebirgsraums bekannt. Das vorliegende Buch befasst sich mit der Obergrenze der Siedlung in diesem Gebiet vom späten Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert. Dabei treten die vielfältigen wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Verflechtungen zwischen dem Ötztal im Norden sowie dem Passeier und dem Schnalstal südlich des Alpenhauptkamms, die heute in politischer Hinsicht durch die Staatsgrenze zwischen Italien und Österreich getrennt sind, in besonderem Maße zutage. Die bedeutendsten Grundbesitzer waren in früherer Zeit der Tiroler Landesfürst, das bayerische Kloster Frauenchiemsee, das Zisterzienserstift Stams und die Kartäuser in Allerenglsberg (Schnals). Der Autor analysiert insbesondere die Rechtsstellung der Bauern und ihre Abgabeverpflichtungen gegenüber diesen Grundbesitzern, die Bevölkerungsentwicklung, die Bedeutung des Bergwerks am Schneeberg, des Verkehrsweges über das Timmelsjoch und der Schwaighofsiedlung im Lichte der neuen Forschungserkenntnisse.

€48.00 brutto
> findR *
Produktinformationen

Leben an der Grenze der Dauersiedlung online kaufen

Die Publikation Leben an der Grenze der Dauersiedlung - Grund und Boden im "Ötztaler Gebirgsraum" (Ötztal - Schnals - Passeier) vom 13. bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts von ist bei Wagner Innsbruck erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: Abgabeverpflichtungen, Alpen, Bauern, Bergwerk, Bevölkerungsentwicklung, Entwicklung, Grundbesitzer, Kartäuser Allerenglsberg, Kloster Frauenchiemsee, Österreich-Italien, Ötzi, Ötztaler Gebirgsraum, Passeiertal, Rechtsstellung, Regionalgeschichte, Schnalstal, Schneeberg, Schwaighofersiedlung, Timmeljoch, Tiroler Landesfürsten, Verkehr, Zisternenstift Stams. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buch-findr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 48 EUR und in Österreich 48 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!