meiself in bosdn von Holzbauer,  Wilhelm

meiself in bosdn

briefe aus amerika

Dass Wilhelm Holzbauer einer der Großen der österreichischen Nachkriegsarchitektur ist, weiß man. Aber auch ein „verteufelt guter und phantasievoller Dichter“? Friedrich Achleitner, der ausgewiesene Literat, verlieh ihm an seinem 80. Geburtstag das Prädikat. Der Anlass: ein Konvolut mit Briefen, die ihm der junge Architekt Holzbauer aus Amerika geschrieben hatte. Hinter ihm lag ein spektakuläres Ereignis: Er gehörte zu den Überlebenden der untergangenen „Andrea Doria“. „liaba frids, glaub i da eh du lausiga bruada dasdi gfreid hedsd waun i dasoffa wa“, schreibt er denn auch als erstes, in der Manier der Wiener Gruppe, zu der Achleitner gehörte. Aber das ist nur eine der Sprachmasken, in denen Holzbauer, befeuert von Bourbon und Heimweh, dem Innviertler Freund seine ebenso bärbeißige wie zärtliche Zuneigung erweist, wenn er ihm aus Boston und New York den American way of life erklärt. Gleichermaßen virtuos extemporiert er im Stil von Rabelais’ Epos „Gargantua und Pantagruel“ oder von Ludwig Thomas Satiren. Was in Achleitners Archiv über ein halbes Jahrhundert lang vergessen schlummerte, kommt jetzt endlich, gleichsam als Flaschenpost, ans Licht der Welt. Für die Edition hat Holzbauer die Briefe in eine verbindende Erzählung seiner amerikanischen Jahre gebettet. „meiself in bosdn“: ein köstliches Stück Autobiografie.

€19.00 brutto
> findR *
Produktinformationen

meiself in bosdn online kaufen

Die Publikation meiself in bosdn - briefe aus amerika von ist bei Muery Salzmann erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: Andrea Doria, Friedrich Achleitner, Wiener Gruppe. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buch-findr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 19 EUR und in Österreich 19 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!