Monumentale Erinnerung – ästhetische Erneuerung von Heidrich,  Jürgen, Konrad,  Ulrich, Marx,  Hans Joachim, Schröder,  Berenike, Staehelin,  Martin

Monumentale Erinnerung – ästhetische Erneuerung

Beethovenrezeption und die Ästhetik der Intermedialität in den Schriften der Neudeutschen Schule

Die Musikkritik und die musikbezogenen Schriften der sogenannten Neudeutschen sind Thema dieser Studie. Als Neudeutsche Schule wird die lockere Gruppierung von deutschen und französischen bzw. französischsprachigen Komponisten des 19. Jahrhunderts bezeichnet, zu der vor allem Richard Wagner, Hector Berlioz, Franz Liszt und am Rande auch Robert Schumann und Schüler wie Hans von Bülow zählen. Untersucht werden sowohl die neudeutschen Schriften zu Beethovens Werk als auch die auf eigene Kompositionen bezogenen Texte der genannten Autoren. Im Mittelpunkt steht hier zum einen die Frage nach der durch die Erinnerung an Beethoven inspirierten progressiven Musikästhetik in Texten der Neudeutschen. Zum anderen behandelt der Band anhand der neudeutschen Beethoven-Rezeption die sich wandelnden Strategien des Medientransfers in Bezug auf die Versprachlichung von Musik nach 1800.

€44.99 brutto
> findR *
Produktinformationen

Monumentale Erinnerung – ästhetische Erneuerung online kaufen

Die Publikation Monumentale Erinnerung – ästhetische Erneuerung - Beethovenrezeption und die Ästhetik der Intermedialität in den Schriften der Neudeutschen Schule von , , , , ist bei V&R unipress erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: Beethoven, Beethoven-Rezeption, Berlioz, Erinnerung, Intermedialität, Liszt, Musikästhetik, Musikkritik, Neudeutsche Schule, Robert Schumann, Wagner. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buch-findr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 44.99 EUR und in Österreich 67.9 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!