Morde alle Jubeljahre

Morde alle Jubeljahre

Urheber und Methoden von Massenmorden

Nichtjüdischen Personen werden anteilsmäßig Nobelpreise 235mal seltener zuerteilt als jüdischen Personen.
99% der Weltbevölkerung besitzen insgesamt weniger als die 1% Superreichen.
Das ist Ergebnis von tausende Jahre währenden Aussetzungen gegenüber Krankheiten. Die UreinwohnerInnen in Afrika, Asien, Amerika, Australien und Europa sind so fähig und gut wie die Angehörigen der Bankiersfamilien.
Etwa 1% der Menschen weltweit, aber bis zu 26% von Angehörigen der Bankiersfamilien und ihren Zuarbeitern sind durch ein verkürztes Gen, CCR5 Deletion p32, immun gegen Pest, Pocken, Tuberkulose und Retroviren wie HIV. Diese Gen-Verkürzung wird hauptsächlich durch das religiöse Ritual der „Metzitza b’Peh“ innerhalb jüdischer Beschneidungen verbreitet. Mit den genannten und weiteren Krankheiten wurden hunderte Millionen Menschen ermordet und versklavt. Die Weltreiche Portugals, Spaniens, Hollands, Frankreichs, Englands, die Kolonialbesitztümer Belgiens, Deutschlands, Italiens, Dänemarks und der USA wurden mit Pest, Pocken, Tuberkulose, Cholera, Retroviren erobert und gehalten.
Die Besitztümer der Opfer bilden heute den Reichtum, die Macht der Bankiers.
Das jüdisch-christliche Jubeljahr fordert eine Umverteilung von Reichtümern alle 50 Jahre z.B. 1844, 1894, 1944, 1994, 2044.
Die vorgesehenen Umverteilungen wurden seit ca. 2.000 Jahren verhindert durch jeweils dann inszenierte Massenmorde z.B. Kreuzzüge, Pest-Verfolgung, Auschwitz.
Ben Gurion log am 11.06.1944: „Wir wissen nicht, wie die tatsächliche Situation in Polen ist. … und wir hören, dass in Auschwitz ein großes Arbeitslager besteht.“

€10.00 brutto
> findR *
Bücher zum Thema
Produktinformationen

Morde alle Jubeljahre online kaufen

Die Publikation Morde alle Jubeljahre - Urheber und Methoden von Massenmorden von ist bei Geisler, W, Geisler, Wolff, Dr. erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: . Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buch-findr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 10 EUR und in Österreich 10.3 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!