Nation und Gesellschaft von Bielefeld,  Ulrich

Nation und Gesellschaft

Selbstthematisierungen in Deutschland und Frankreich

Angesichts einer globalisierten Welt stellt Ulrich Bielefeld die Frage nach der Bedeutung des Begriffs Nation und der aktuellen Problematik der Bildung existenzieller politischer Kollektive. Anhand von deutsch-französischen Paarbildungen aus den Bereichen Philosophie, Soziologie und Literatur wird gezeigt, daß Selbstbilder Realität nicht nur widerspiegeln, sondern gleichzeitig auch situieren.
VORWORT UND DANK

SELBSTTHEMATISIERUNG UND NATION
NATION UND GESELLSCHAFT

Nation als Fiktion und als Ort des Politischen
Soziologie, Gesellschaft und Nation
Einheit und Differenzierung
Selbstbestimmung und Nationalismus
Nation und Gebiet
Nation und Differenz
Kultur und Nation und der Mythos der Integration

PAARBILDUNGEN: DAS FREIGESETZTE ICH UND DAS POLITISCHE KOLLEKTIV

I: DIE DRAMATIK DES ICH/WIR. JOHANN GOTTLIEB FICHTE UND MAURICE BARRÈS
Ein thematisches Vorspiel: Rembrandt im Blick von Georg Simmel
Johann Gottlieb Fichte und das Urkollektiv: Ein frühes Konzept eines ethnischen Nationalismus – universalistisch begründet.
Der nationalistische Nationalismus: Von Ernest Renan zu Maurice Barrès
Der Fall Maurice Barrès: Die Nation – Friedhof und Lehrstuhl

II: IDEE UND WERT, HERRSCHAFT UND MORAL. ÉMILE DURKHEIM UND MAX WEBER
Emile Durkheim und die Nation: Die Realität der Repräsentation
Das Kollektiv und der Einzelne
Das Symbol und das Ganze
Max Weber: Nation, Herrschaft, die Moral der Lebensführung und die Realität der fiktiven Gemeinschaft
Die Nation als Wert und als Form politischer Vergesellschaftung und Vergemeinschaftung
Ethnischer Gemeinsamkeitsglaube und politische Gemeinschaft
Nation, Herrschaft und Staat
Zu einer Soziologie der Nation im Anschluß an Weber und Durkheim

III: DIE AUFLÖSUNG DER NATION. ERNST VON SALOMON UND LOUIS FERDINAND CÉLINE
Der nationalistische Nationalismus und die Auflösung der Nation
Ernst von Salomon und das „angedrehte Wir“ des Volkes
„Bewaffnet bis an die Zähne und gerüstet bis ans Herz“
Die geheime Nation im Film: Carl Peters
Ernst von Salomon und die Bundesrepublik nach 1945
Louis Ferdinand Céline: Der „kalte Enthusiast“, zweite Ausprägung
Biographische Fiktion: Erfindung, Erfahrung und Wahrheit
Das Verschwinden der Nation
Flucht, Gefängnis, Lager, Säuberung und Stil

EXKURS: DIE AUFLÖSUNG DER NATION UND DIE HERSTELLUNG DER VOLKSGEMEINSCHAFT IN DER „WELTANSCHAUUNG“ DES NATIONALSOZIALISMUS

SELBSTBESTIMMUNG UND SELBSTTHEMATISIERUNG.
Die Ambivalenz der Selbstbestimmung
Selbstbestimmung und die eingehegte Nation
Die Sozialstruktur der Weltgesellschaft

ZUR AKTUELLEN PROBLEMATIK DER BILDUNG EXISTENTIELLER POLITISCHER KOLLEKTIVE

LITERATUR

€30.00 brutto
> findR *
Produktinformationen

Nation und Gesellschaft online kaufen

Die Publikation Nation und Gesellschaft - Selbstthematisierungen in Deutschland und Frankreich von ist bei Hamburger Edition, HIS erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: Frankreich, Nation, Soziologie. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buch-findr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 30 EUR und in Österreich 30.9 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!