Politik und Verbrechen / Ausbruch der Kunst von Brock,  Bazon, Groys,  Boris, Hauschild,  Thomas, Hegemann,  Carl, Nádas,  Péter, Schlingensief,  Christoph, Sloterdijk,  Peter, Steckel,  Frank P, Weibel,  Peter

Politik und Verbrechen / Ausbruch der Kunst

Der Band dokumentiert eine volksbühneninterne Seminarveranstaltung, die im Dezember 2002 zur Vorbereitung von Christoph Schlingensiefs neuem Theaterprojekt „ATTA ATTA – die Kunst ist ausgebrochen“ stattfand. (Premiere 23.01.2003)
Die Autoren, darunter Kunsttheoretiker, Philosophen, Schriftsteller, ein Regisseur und ein Ethnologe, sind der Volksbühne seit Jahren verbunden und beschäftigen sich in ihren Beiträgen mit neuen Möglichkeiten und Wirkungen medialer Kunst (Video, Film, Aktionismus, Theater) angesichts der medialen verfasstheit von Terror und Krieg in der Gegenwart. Das Verhältnis von Politik, Gewalt und Kunst muss neu bestimmt werden. Dabei gibt es, was die Kunst betrifft, zumindest eine Überzeugung, die sie von den andern Sphären unterscheidet: Kunst kann nicht töten.

Der erste Band der Reihe „Politik und Verbrechen“ hieß „Einbruch der Realität“ und dokumentierte u.a. Beiträge der Vortragsreihe „Politik und Verbrechen“, die nach dem 11. September an der Volksbühne stattfand.
„Politik und Verbrechen“ ist die Fortsetzung der Volksbühnen-Reihe „Kapitalismus und Depression“. In dieser Reihe sind bislang erschienen („Endstation Sehnsucht“, „Glück ohne Ende“, „Erniedrigung geniessen“)

€12.90 brutto
> findR *
Produktinformationen

Politik und Verbrechen / Ausbruch der Kunst online kaufen

Die Publikation Politik und Verbrechen / Ausbruch der Kunst von , , , , , , , , ist bei Alexander erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: Christoph Schlingensief, Kunst, Theater, Volksbühne. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buch-findr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 12.9 EUR und in Österreich 13.3 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!