Protogaea von Leibniz,  Gottfried Wilhelm

Protogaea

sive de prima facie telluris et antiquissimae historiae vestigiis in ipsis naturae monumentis dissertatio. Herausgegeben von Christian Ludwig Scheid. Mit der Übersetzung von Wolf von Engelhardt.

Gottfried Wilhelm Leibniz beschäftigte sich auch mit der Geologie. Zur Geologie kam er über den Bergbau. Zu seiner Zeit waren Bergbau und Hüttenwesen die Hightech-Industrien, und der Harz war eines der bedeutendsten Industriereviere und das wichtigste Silberbergbaurevier in Deutschland.
Leibniz wollte mit seinen Verbesserungsvorschlägen die Energieprobleme im Harzer Bergbau lösen: er forderte die Einführung von Windmühlen, um Wasserräder zu ersetzen bzw. zu ergänzen, und hatte verschiedene Ideen zur Verbesserung der Erzförderung, um Energie zu sparen.
Vermutlich angeregt durch seine Arbeiten im Harz und Anstöße in diesem Zusammenhang entschied er sich, der Geschichte des Welfenhauses eine Erd- und Naturgeschichte des niedersächsischen Raumes voranzustellen, die Protogaea. Sie wurde 1694 beendet.
Leibniz, in vielen Bereichen seiner Zeit weit voraus, hat selbst in der Geologie lange vor der Entwicklung des modernen Geologiebildes einige Vorstellungen in der Protogaea formuliert, die heutigen Ansichten recht nahe kommen.

€98.00 brutto
> findR *
Produktinformationen

Protogaea online kaufen

Die Publikation Protogaea - sive de prima facie telluris et antiquissimae historiae vestigiis in ipsis naturae monumentis dissertatio. Herausgegeben von Christian Ludwig Scheid. Mit der Übersetzung von Wolf von Engelhardt. von ist bei Olms, Georg erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: 17. Jahrhundert, Bergbau, Deutschland, Energie, Erdgeschichte, Erzförderung, Geologie, Geowissenschaft, Harz, Höhlenkunde, Leibniz, Naturgeschichte, Paläontologie. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buch-findr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 98 EUR und in Österreich 100.8 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!