Rottenburger Jahrbuch für Kirchengeschichte 35/2016

Rottenburger Jahrbuch für Kirchengeschichte 35/2016

Mann - Frau - Partnerschaft. Genderdebatten des Christentums

Das Christentum liefert vielfältige Vorgaben, wie Männlichkeit, Weiblichkeit und ihre Gemeinsamkeit oder Unterschiedlichkeit zu verstehen sind: biblische Erzählungen, Verhaltensmuster aus seinen Umgebungskulturen, Rituale, Lebensformen. Diese werden als vollzogene Praxis, aber auch durch Theologie, Predigt oder sozialen Wandel immer wieder herausgefordert und umgeformt. Das neue Rottenburger Jahrbuch für Kirchengeschichte betrachtet diesen komplexen historischen Prozess der Konstruktion von Geschlechterrollen und spannt dabei den Bogen vom Mittelalter zur Moderne.
Weitere Beiträge widmen sich den Jesuiten in Württemberg, den Laienkatechetinnen im Bistum Rottenburg (1920 bis 1958) und der Tübinger Theologie »von Drey zu Hirscher«. Ein reichhaltiger Rezensionsteil beschließt den Band.

€29.80 brutto
> findR *
Produktinformationen

Rottenburger Jahrbuch für Kirchengeschichte 35/2016 online kaufen

Die Publikation Rottenburger Jahrbuch für Kirchengeschichte 35/2016 - Mann - Frau - Partnerschaft. Genderdebatten des Christentums von ist bei Jan Thorbecke Verlag erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: Abaelard, Bistum Rottenburg-Stuttgart, Christentum, Ehe, Frau, Freundschaft, Freya von Moltke, Fruehe Neuzeit, Gender, Genderdebatte, Geschlechterkonstruktion, Geschlechterkonzepte, Helmut James von Moltke, Heloise, Jesuiten, Kardinal Faulhaber, Klöster, Laienkatechese, lutherisch, Männlichkeit, Mittelalter, Moderne, Partnerschaft, Pietismus, Universität Tübingen, Württemberg», Zeitgeschichte. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buch-findr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 29.8 EUR und in Österreich 30.7 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!