Sätze und Gegensätze – Beiträge zur Volkskultur

Sätze und Gegensätze – Beiträge zur Volkskultur

Die Printmedien und ihr Verhältnis zur musikalischen Volkskultur

Volksmusik ist – wenn sie nicht zum Hobby von Neigungsgruppen erhoben wird – einer von vielen Lebensweg-Begleitern. Volksmelodien sind im Grunde genommen wertvoller Besitz jedes Einzelnen, eine Verknüpfung der Vergangenheit mit der Gegenwart und sind an Anlässe gebunden. Diese Gattung hat also eigene Lebensgesetze. Warum dann der kritische Blick in die Zeitung und die Frage, ob sie angemessen von diesem besonderen „Leben mit Musik“ berichtet, vom Singen beim Stammtisch, bei der Andacht, von der Donnerstag-Singrunde oder dem Freitag-Tanzabend? Und handelt es sich um eine Sehnsucht oder bereits um eine Sucht?
Früher einmal hat man die Konturen des Lebens erst an den folgenden Generationen abgelesen. Reale und geistige Denkmäler wurden erst Jahrhunderte später rekonstruiert, damit wir uns ein Bild vom Gestern machen können. Heute sind wir der Selbstbetrachtung verfallen. Wir berichten über uns und machen erst gestern von uns Bilder, die wir heute schon wieder betrachten. Wir vergegenwärtigen uns gegenwärtig und vervielfachen so den eigentlich einmaligen Augenblick. Dabei fällt auf: Während audiovisuelle Medien unsere Volkskunst und unser Brauchtum wegen ihrer Buntheit ständig im Programm haben, können die Printmedien mit Volksmusik nicht viel anfangen. Warum? Ein Symposion des Steirischen Volksliedwerkes brachte bemerkenswerte Ergebnisse.

€14.10 brutto
> findR *
Produktinformationen

Sätze und Gegensätze - Beiträge zur Volkskultur online kaufen

Die Publikation Sätze und Gegensätze - Beiträge zur Volkskultur - Die Printmedien und ihr Verhältnis zur musikalischen Volkskultur von ist bei Weishaupt, H erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: Journalismus, Volkskultur, Volkslied, Volksliedwerk, Zeitungswesen. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buch-findr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 14.1 EUR und in Österreich 14.5 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!