„So wirkt Ihr lieb und hilfsbereit…“ von Brämer,  Andreas, Hecht,  Dieter, Heinsohn,  Kirsten, Keil,  Martha, Lamprecht,  Gerald, Lappin,  Eleonore, Maierhofer,  Roberta, Raggam-Blesch,  Michaela

„So wirkt Ihr lieb und hilfsbereit…“

Jüdische Frauen in der Geschichte

Die Rollen der Frau im Judentum, das Geschlechterverhältnis und dessen Wandlungen blieben innerhalb der historischen Forschung lange Zeit unberücksichtigt. Erst in den letzten Jahrzehnten fanden genderspezifische Ansätze Eingang in die Geschichtswissenschaften und mit etwas Verspätung auch in die Jüdische Geschichte. Der vom Leiter des Centrums für Jüdische Studien der Universität Graz Gerald Lamprecht herausgegebene Sammelband mit Beiträgen von Kirsten Heinsohn (Hamburg), Martha Keil (Wien / St. Pölten), Dieter Hecht (Wien), Michaela Raggam-Blesch (Wien), Eleonore Lappin (Wien / St. Pölten), Andreas Brämer (Hamburg) und Roberta Maierhofer (Graz) gibt einen Ein- und Überblick über „Geschlechtergeschichte und Jüdische Geschichte“, „Jüdische Frauen im Mittelalter“, „Jüdische Frauen und Frauenvereine in Österreich bis 1938“, „Mädchen in der jüdischen Jugendbewegung“, „Jüdische Frauen zwischen Ost und West“, „Jüdische Frauen im niederen Schulwesen“ und „Jüdische Frauengestalten, die gestalten am Beispiel von Kim Chernin“.

€12.00 brutto
> findR *
Produktinformationen

"So wirkt Ihr lieb und hilfsbereit..." online kaufen

Die Publikation "So wirkt Ihr lieb und hilfsbereit..." - Jüdische Frauen in der Geschichte von , , , , , , , ist bei CLIO Verein f. Geschichts- & Bildungsarbeit erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: Frauenvereine, Geschichte, Jüdische Frauen, Mittelalter, oesterreich. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buch-findr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 12 EUR und in Österreich 12 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!