Theoretische Fiktionen von Certeau,  Michel de, Mayer,  Andreas

Theoretische Fiktionen

Geschichte und Psychoanalyse

Theoretische Fiktionen ist das letzte Werk von Michel de Certeau und folgt auf Das Schreiben der Geschichte. Solches Schreiben tritt definitiv aus dem positivistisch-szientistisch gefassten Verhältnis von Natur- und Humanwissenschaften heraus und fordert eine Neubestimmung dieses Verhältnisses – nicht nur in Form einer Praxis, sondern auch als Ethik. Certeau lotet Vermittlungen von psychoanalytischer, historischer und religiöser Textualisierung aus. Er will so die Unterstellung, dass die Humanwissenschaften im Gegensatz zu den ‚exakten‘ Wissenschaften kein eigenes Objekt konstruieren können widerlegen. Certeau bezieht sich dabei auf einen methodologischen Horizont, in dem zu jedem ‚Experiment‘ die Besessenheit von der Frage des Anderen und dem Problem der Grenze hinzutritt.
Das Buch wurde für die zweite Auflage verändert und erweitert.

€22.00 brutto
> findR *
Bücher zum Thema
Produktinformationen

Theoretische Fiktionen online kaufen

Die Publikation Theoretische Fiktionen - Geschichte und Psychoanalyse von , ist bei Turia + Kant erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: . Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buch-findr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 22 EUR und in Österreich 22 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!