Universität und Sozialfürsorge zwischen Aufklärung und Nationalsozialismus von Meumann,  Markus

Universität und Sozialfürsorge zwischen Aufklärung und Nationalsozialismus

Das Waisenhaus der Theologischen Fakultät in Göttingen 1747-1938

Bald nach der Gründung der Göttinger Universität erhielt die Theologische Fakultät die Genehmigung, in eigener Verantwortung ein Waisenhaus einzurichten. Dies entsprach den zeitgenössischen Vorstellungen von Armenfürsorge und Philanthropie, wie eine große Zahl von Waisenhausgründungen in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts bezeugt. Dennoch ist das Göttinger Beispiel einzigartig: Die universitäre Einrichtung stand allen Waisen offen. So werden sowohl der Gründungsprozeß als auch die spätere Verwaltung der Anstalt durch die Theologische Fakultät nur durch das reformerische Selbstverständnis der Universität verständlich.
Nach über 150jähriger Autonomie schmolz im Zuge der Inflation Anfang der 1920er Jahre das Kapital der Anstalt dahin. Damit geriet sie in den Sog der NS-Wohlfahrtsorganisation und wurde 1935 „HJ-Heim für auslandsdeutsche Schüler und Lehrlinge“ des NSDAP-Flüchtlingswerks. Nach dessen Schließung wurde 1938 der Heimbetrieb ganz eingestellt und das Gebäude an die Universität verkauft.

€17.00 brutto
> findR *
Bücher zum Thema
Produktinformationen

Universität und Sozialfürsorge zwischen Aufklärung und Nationalsozialismus online kaufen

Die Publikation Universität und Sozialfürsorge zwischen Aufklärung und Nationalsozialismus - Das Waisenhaus der Theologischen Fakultät in Göttingen 1747-1938 von ist bei Wallstein erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: . Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buch-findr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 17 EUR und in Österreich 17.5 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!