Vigil Raber, der Maler und Dichter († 1552) von Fischnaler,  Conrad, Siller,  Max

Vigil Raber, der Maler und Dichter († 1552)

Nach urkundlichen Quellen bearbeitet. Durch ein Vorwort von MAX SILLER (italienische Übersetzung: ALBERTO PERINI)

Nach Michael Gaismair ist er zweifellos der berühmteste Sterzinger: Vigil Raber, ein „Universalkünstler der Frührenaissance“, wie ihn Karl Moeser einmal genannt hat. Er war ein geschickter und fleißiger Stückesammler und -Überarbeiter, aber auch selbst als Autor tätig. Er hat ein umfangreiches heraldisches Oevre hinterlassen, das nach heutigem Kenntnisstand weit über zehntausend Wappen umfasst, und seine Rolle als Maler gewinnt durch neue Forschungsergebnisse in den letzten Jahren allmählich an Kontur. Conrad Fischnaler hat Vigil Raber 1894 eine biographische Darstellung gewidmet, die in ihren Grundzügen bis heute aktuell geblieben ist. Die vorliegende Neuauflage wird durch eine ausführliche Darstellung von Max Siller eingeleitet, die auch die neuesten Forschungsergebnisse mit einbezieht und einen Literaturüberblick bietet. Im Anhang illustrieren bildliche Zeugnisse das vielseitige Schaffen Vigil Rabers.

€19.90 brutto
> findR *
Produktinformationen

Vigil Raber, der Maler und Dichter († 1552) online kaufen

Die Publikation Vigil Raber, der Maler und Dichter († 1552) - Nach urkundlichen Quellen bearbeitet. Durch ein Vorwort von MAX SILLER (italienische Übersetzung: ALBERTO PERINI) von , ist bei Wagner Innsbruck erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: Autor, Biografie, fruehrenaissance, Illustrationen, Kultur, Kunstgeschichte, Literatur, Nachlass, Oevre, Sammler, Sterzing, Universalkünstler, Wappen. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buch-findr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 19.9 EUR und in Österreich 19.9 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!