Viktoria Hecht – Stigmatisierte Dulderin von Worpswede – 1840-1890 von Pappelau,  Stefan

Viktoria Hecht – Stigmatisierte Dulderin von Worpswede – 1840-1890

Im Mittelpunkt dieser Broschüre steht Viktoria Hecht (1840-1890), bekannt als „Stigmatisierte Dulderin aus Wolpertswende“. In dem oberschwäbischen Ort lebte sie jahrelang in dem Haus, das an die Gangolfkapelle angebaut ist. Nach einem Sturz war sie 30 Jahre lang bettlägerig und verlor nach und nach die Fähigkeit zu sprechen. Angeblich konnte sie nur auf Aufforderung ihres Beichtvaters sprechen. Der Überlieferung nach trug Hecht vom 13. August 1869 an fünf Jahre lang die Wundmale Jesu. Erst auf ihre Bitten hin wurden die Stigmata 1874 unsichtbar. Während ihrer Leidenszeit sind fünf Jahre nahezu ununterbrochener Nahrungslosigkeit attestiert. Viktoria Hecht soll die Fähigkeit des Zweiten Gesichts besessen haben und mit dem Geist der Ordensschwester Elisabeth von Reute in Verbindung gestanden sein.

€4.00 brutto
> findR *
Produktinformationen

Viktoria Hecht - Stigmatisierte Dulderin von Worpswede - 1840-1890 online kaufen

Die Publikation Viktoria Hecht - Stigmatisierte Dulderin von Worpswede - 1840-1890 von ist bei Fink, Josef erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: Dulderin, Viktoria Hecht, Wolpertswende. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buch-findr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 4 EUR und in Österreich 4.2 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!