Zorn von Prang,  Christoph

Zorn

Die Rohfassung

Die Erzählung zeigt wie schnell Menschen zu Gewalttätern werden können und wie sich das Leben für die Beteiligten schlagartig oder schleichend ändert. Auf der einen Seite steht der Familienvater, der nach begangener Tat mit seinem Gewissen und den in sich entdeckten Abgründen ringt, auf der anderen der Junggeselle, der sich in die Rolle des Opfers versteift und über alle Rachegelüste hinweg das eigentliche Leben vergisst.

Ungeachtet aller oberflächlichen Unterschiede sind sich beide Charaktere im Grunde ähnlich. Während sie sich in der elektronischen Welt des 21. Jahrhunderts problemlos zurechtzufinden scheinen, drohen sie emotional die Orientierung zu verlieren. Sie führen ein Leben, das sich zunehmend im Virtuellen der eigenen Gedanken- und Computerwelten abspielt und das selbst dort, wo es wirklich ist, als unwirklich empfunden wird. Sie bedürfen immer stärkerer Reize, um das Leben und sich selbst noch zu spüren. Zugleich wird erkennbar, daß ihnen ein Ventil fehlt, um männliche Veranlagungen ohne Schaden ausleben zu können.

Die Geschichte ist in eine Rahmenerzählung gekleidet. Sie beginnt mit den Erinnerungen des Beklagten, welche sich im Laufe der Erzählung immer wieder mit denen des Klägers abwechseln. Die personale Erzählsituation erlaubt tiefe Einblicke in die Gedanken der Protagonisten. Erlebte Rede, innere Monologe, Auszüge aus Gerichtsakten und montierte Zeitungsmeldungen lösen einander ab.

An die Stelle eines Identifikation bietenden Helden rückt ein Grundgefühl, das sich bereits im Titel findet und von beiden Gegenspielern gleichermaßen verkörpert wird. Statt einer teleologischen Entwicklung bietet die Erzählung menschliche Einsichten, ohne eine endgültige Lösung zu präsentieren.

Die Erzählung steht in der Tradition des Gerichtsromans. Ort der Handlung ist Hamburg. Zum Lokalkolorit tragen neben der hanseatisch-norddeutschen Kulisse auch einige plattdeutsche Einstreuungen bei.

€34.90 brutto
> findR *
Produktinformationen

Zorn online kaufen

Die Publikation Zorn - Die Rohfassung von ist bei epubli, Neopubli erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: Gerichtsroman, Gewalt, Glaubwürdigkeit, Hamburg, Internet, Norddeutschland, Opfer Täter Frage, Psychologie, Verbrechen, Zeugen. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buch-findr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 34.9 EUR und in Österreich 34.9 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!