…zum Fisch musst du Geranien essen von Bosshard,  Maja, Sauser,  Ursula, Scharfetter,  Christian

…zum Fisch musst du Geranien essen

Geschichten, Gedichte, Bilder

Die Künstlerin Maja Bosshard
Maja Bosshard blieb das zur Lebensbewältigung nötige Selbstverständnis versagt: Mit überscharfem Sinn für Banalitäten und falsche Töne des Alltags erlebte sie dessen (und ihre) Unzulänglichkeiten hautnah und rieb sich auf in der widersprüchlichen Sehnsucht nach Verankerung und befreiender Leidenschaft. Schreiben und künstlerisches Gestalten halfen ihr bei der Auseinandersetzung mit ihrer sensiblen, kantigen Persönlichkeit und der Welt, in der sie sich fremd fühlte, aneckte und schliesslich krank wurde. So entstanden im Laufe ihrer inneren Kämpfe Bilder, Objekte, Gedichte und Kurztexte, die ihre Gratwanderung dokumentieren und uns mit ihrem Schillern zwischen Vertraut und Unvertraut, mit ihrer Direktheit und ihrem existenziellen Gehalt in ihren Bann ziehen.
Maja Bosshard hat zu Lebzeiten nur im Verborgenen gearbeitet und nichts veröffentlicht. Erst nach ihrem Tod wurden Texte und bildnerische Arbeiten entdeckt und von ihrer Schwester Ursula Sauser gesichtet. Da Maja Bosshards Werk durch seine künstlerische Aussage und durch seine Nähe zur Art Brut weit übers Private hinausweist, unternahm Ursula Sauser bald erste Schritte, um es auch der Öffentlichkeit zugänglich zu machen: Im Jahr 2000 fand im Kunstraum Aarau eine Ausstellung statt, die auf ein sehr berührtes und interessiertes Publikum stiess.
Maja Bosshard wurde 1952 geboren. Sie wuchs in Wettingen im Aargau auf, besuchte dort die Schulen bis zum Lehrerseminar und wirkte als Lehrerin und Erzieherin an Primarschule, Sonderschule und in verschiedenen Heimen. Später liess sie sich zur Handweberin ausbilden und arbeitete selbstständig in diesem Beruf. Nach einem zweijährigen Aufenthalt in Holland trat sie eine Stelle in einem Bio-Genossenschaftsladen in Zürich an und arbeitete anschliessend als Lehrerin an der heilpädagogischen Schule in Uster. Parallel zu ihrem zunehmenden künstlerischen Schaffen zog sich Maja Bosshard immer mehr von Familie und FreundInnen zurück. Sie erkrankte und wurde während ein paar Monaten in einer psychiatrischen Klinik behandelt. Obwohl sie nach ihrer Entlassung wieder arbeitete, wurde offensichtlich, dass sie den Anforderungen des Berufs- und Alltagslebens nur schlecht gewachsen war. Auf einer Ferienreise in So Paulo/Brasilien stürzte Maja im Dezember 1992 aus dem Fenster ihres Hotelzimmers im 4. Stock zu Tode. Ob es ein Unfall, Verbrechen oder Suizid war, konnte nicht schlüssig geklärt werden.
Mit Fichtennadeln parfümiert oder:
Ich bin eine Sparflamme
Ich bin eine Sparflamme. Ich brenne lange, aber
ich brenne nie richtig; ich brenne nie richtig,
weil ich dann zu früh abgebrannt wäre. Ich brenne immer nur so stark, dass ich nicht ganz
auslösche. So umschwirren mich weder Falter
noch Motten, nie hat sich eine die Flügel an
mir verbrannt. Und nie hat mich ein Mensch
genommen, weil er seine Dunkelheit erhellt haben
musste zur Verrichtung der täglichen Dinge. Und
alle meine Kraft und all meinen Erfindungsreichtum
hab ich gebraucht zur Lösung der Frage: Wie
brenne ich gerade so stark und kein bisschen
mehr, dass ich nicht verlösche?

€21.80 brutto
> findR *
Produktinformationen

…zum Fisch musst du Geranien essen online kaufen

Die Publikation …zum Fisch musst du Geranien essen - Geschichten, Gedichte, Bilder von , , ist bei Edition 8 erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: bildnerisches Arbeiten, künstlerisches Gestalten, Lebensbewältigung. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buch-findr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 21.8 EUR und in Österreich 22.5 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!