Zwischen den Welten von Kilian,  Ernst, Welzig,  Elisabeth

Zwischen den Welten

Kurt Steiner: Ein Wiener beim Tokioter Kriegsverbrecherprozess

Mit seinen fast 90 Jahren, so resümiert die vorliegende Biographie über Kurt Steiner, wisse der in Kalifornien lebende emeritierte Hochschulprofessor für politische Wissenschaften meist mehr über die österreichische Innenpolitik als die meisten Östereicher.
Der Sohn eines jüdischen Fleischhauers musste Österreich 1938 verlassen, kam 1945 im Auftrag der US-Regierung nach Japan und gehörte zum Stab der US-Ankläger in den Tokioter Kriegsverbrecherprozessen. Die sehr unterschiedlichen Stationen und Aufgaben – Hochschule, Politik und Völkerrecht – haben den polyglotten Politologen gelehrt, zu relativieren und sensibel für moralische Bewertungen zu sein. So war er zwar einerseits am Wiederaufbau des japanischen Justizwesens nach der Niederlage des 2. Weltkriegs durch die USA beteiligt, andererseits ein vehementer Kritiker des Vietnamkriegs. Letzteres hat ihm bei dem Mächtigen der Vereinigten Staaten wenig Freunde gemacht.
Steiners politischen Theorien haben zahlreiche österreichische Wissenschafter und Politiker geprägt – u. a. Gerhard Botz, Heinz Fischer, Peter Gerlich, Anton Pelinka, Ruth Wodak, die ihn großenteils noch als Professor in Stanford erlebt haben, wo er von 1955 bis 1977 Politische Wissenschaften lehrte.

€18.90 brutto
> findR *
Produktinformationen

Zwischen den Welten online kaufen

Die Publikation Zwischen den Welten - Kurt Steiner: Ein Wiener beim Tokioter Kriegsverbrecherprozess von , ist bei Mandelbaum erschienen. Die Publikation ist mit folgenden Schlagwörtern verschlagwortet: Biographie, Emigration, Japan, Kriegsverbrecherprozeß, Politikwissenschaft. Weitere Bücher, Themenseiten, Autoren und Verlage finden Sie hier: https://buch-findr.de/sitemap_index.xml . Auf Buch FindR finden Sie eine umfassendsten Bücher und Publikationlisten im Internet. Sie können die Bücher und Publikationen direkt bestellen. Ferner bieten wir ein umfassendes Verzeichnis aller Verlagsanschriften inkl. Email und Telefonnummer und Adressen. Die Publikation kostet in Deutschland 18.9 EUR und in Österreich 18.9 EUR Für Informationen zum Angebot von Buch FindR nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!