Im Osten das Grauen

Im Osten das Grauen von Günther,  Johannes W
Am 22. Juni 1941 überquerten überfallsmäßig die ersten deutschen Panzer die Grenze zur Sowjetunion, der unheilvolle Feldzug der deutschen Armee gegen Russland begann. Johannes Werner Günther war von dem ersten Tag an dabei. In seinem Tagebuch beschreibt er vor allem, was das Erleben von Sterben und Töten, Angst, Gewalt und Zerstörung bei den Soldaten bewirkt – die Spuren in ihren Seelen. So entsteht neben den Schilderungen von hartem militärischem Alltag im Kampf gegen Schlamm, Kälte und den 'Feind' ein ganz persönliches Erinnerungsbuch und ein Plädoyer für Menschlichkeit und Frieden. Weitere Veröffentlichungen von Johannes Werner Günther bei TRIGA -Der Verlag: 'Einmal Paris und zurück' - L'amour anno 1943 (2010) sowie 'Oh, Amerika' - Erinnerungen eines 'Prisoner of War' (2008).
Aktualisiert: 2018-01-15
> findR *

Das artige Städtchen am Fuße des Hügels

Das artige Städtchen am Fuße des Hügels von Jacobi,  Maximilian, Wiegelmann,  Franz J
Die Siegburger Ortsvereinigung der Internationalen Goethe-Gesellschaft in Weimar gibt diese Faksimile-Ausgabe des Briefes von Maximilian Jacobi an Johann Wolfgang von Goethe, datiert auf den 5. Mai 1825, anlässlich der 950-Jahrfeier Siegburgs in einer nummerierten Ausgabe von 250 Exemplaren heraus. Einen kurzen Begleittext hat der Geschäftsführer der Goethe-Gesellschaft Siegburg und Jacobi-Biograph, Franz Josef Wiegelmann, verfasst. Jacobi nennt Siegburg im Brief 'das artige Städtchen am Fuße des Hügels' …
Aktualisiert: 2018-01-13
> findR *

Gegenblende

Gegenblende von Frerichs,  Joke
In meinem Journal halte ich fest, was mir im Jahr wichtig war: Leseeindrücke. Berichte von Ausstellungen und Konzerten. Begegnungen. Naturschilderungen. Reiseberichte. Reflexionen. Erlebnisse der besonderen Art. Es handelt sich um Schreibversuche, Fingerübungen, Arbeitsnotizen, Materialsammlungen, kurzum: um das Innenleben einer schriftstellerischen Existenzweise, aus deren Rohstoff im Idealfall irgendwann einmal Literatur wird.
Aktualisiert: 2018-01-09
> findR *

Schnur und Zeichen

Schnur und Zeichen von Graf,  Felix
Den roten Faden durch das Tagebuch bildet die kuratorische Tätigkeit des Autors. Überlegungen zu Ausstellungen und Exponate sind die Ausgangspunkte zu einer persönlichen Spurensuche. Tagesnotizen und kulturhistorische Streiflichter, persönliche Erinnerungen und familiengeschichtliche Reminiszenzen verbinden sich zu einem erzählerischen Ganzen, das sich als Plädoyer für den Humanismus lesen lässt. Erkundungen an den Rändern Europas erweitern das kulturgeografische Feld: Es sind die Glanzlichter der griechischen Philosophie und die sanfte Macht der portugiesischen Poesie, welche den Autor inspirieren und mit ihm auch die Lerserinnen und Leser in ihren Bann ziehen. Die Schauplätze sind Schaffhausen und Stein am Rhein/SH, die Welt um den Untersee und der Lauf des Rio Lima in Nordportugal sowie Athen.
Aktualisiert: 2018-01-07
> findR *

Begreifen, was nicht ist.

Begreifen, was nicht ist. von Berg,  Daniela
Das Sterben und den Tod des eigenen Kindes mitzuerleben, ist für Eltern eine der größten und schrecklichsten Herausforderungen - mit der Trauer und dem Schmerz danach zu leben, ohne daran zu zerbrechen, ebenso. Vor diese Herausforderung sieht sich auch die Autorin gestellt, als ihre 15-jährige Tochter Marlene nur wenige Monate nach der Diagnose Krebs stirbt. Sie hält während der letzten Lebenstage ihres Kindes und in der schmerzhaften Zeit danach ihre Gefühle, Gedanken und Reflexionen in E-Mails an Freunde, Handynotizen und Gedichten fest. Die ausgewählten Texte ergeben eine Art Reisebericht über den Weg der Autorin durch die Trauer. Sie zeugen vom ständigen Ringen darum, die unglaubliche Tatsache zu begreifen: „Unser Kind ist tot!“ Zugleich ist es ein Buch über Mut und Hoffnung, Freude und Glück, Liebe und Verbundenheit und gibt tröstende und vielleicht sogar hilfreiche Impulse für Menschen in ähnlichen Situationen, den eigenen Weg der Trauer zu gestalten. *** Daniela Berg, Jahrgang 1972, studierte evangelische Theologie. Sie arbeitet in eigener Praxis als Freie Theologin und Trauerrednerin sowie als Supervisorin, u.a. für ehrenamtliche Hospizmitarbeiter. Für den Hospizdienst Potsdam leitete sie eine Trauergruppe für verwaiste Eltern.
Aktualisiert: 2018-01-11
> findR *

Hinter dem Lächeln die Tränen

Hinter dem Lächeln die Tränen von Walsh,  Sheila
Jahrelang wirkt sie als „christliche Strahlefrau“, privat und in der Öffentlichkeit. Was kaum einer sieht, sind die Tränen hinter dem Lächeln, die Unsicherheit der selbstbewusst wirkenden Frau. Sheila Walsh geht es wie vielen anderen: Das Leben hat ihr Wunden geschlagen, vor allem durch Verletzungen in der Kindheit. Inzwischen weiß sie: Ihre Selbstzweifel, Komplexe und manchmal unverständlichen Abwehrreaktionen kamen daher. Auch ihre Einsamkeitsgefühle, die Leere und Depressionen. Heute ist ihr verletztes Herz heil geworden. Und Sheila eine beherzte, entspannte Frau. Sie sagt aus Erfahrung: „Es gibt Hoffnung für jedes verwundete Herz! Es gibt einen Ort, wo man sein kann, wie man ist: alles andere als perfekt und ‚trotzdem‘ vollkommen geliebt.“
Aktualisiert: 2018-01-11
> findR *

Johannes Itten. Tagebuch 1930

Johannes Itten. Tagebuch 1930 von Wagner,  Christoph
Die historisch-kritische und vollständige Ausgabe dieser von Itten 1930 an der Berliner Itten-Schule im Handabzug hergestellten, bibliophilen Publikation ermöglicht die Wiederentdeckung einer der bedeutenden kunsttheoretischen Schlüsselschriften der Klassischen Moderne. Die wissenschaftliche Erschließung durch den Kommentar und die Einführung Christoph Wagner wird von einer Transkription und einer vollständigen fotografischen Dokumentation in Duoton- und Farbdrucktafeln begleitet.
Aktualisiert: 2017-12-31
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Belletristik: Erzählende Literatur, Briefe, Tagebücher auf buch-findr.de

Bei vielen Anbietern finden Sie Bücher einer bestimmten Kategorie. buch-findr.de bietet Ihnen auf einer Plattform Druckerzeugnisse wie Belletristik: Erzählende Literatur, Briefe, Tagebücher aus einer Hand. Suchen Sie allgemein oder ganz speziell Belletristik: Erzählende Literatur, Briefe, Tagebücher? Hier finden Sie gut beschriebene und sortierte Bücher und Publikationen.

Neben einer grossen Asuwahl an Belletristik: Erzählende Literatur, Briefe, Tagebücher bei buch-findr.de, finden Sie auch weitere Bücher und Publiktionen

Wir gehen mit der Zeit und bieten neben klassischen Belletristik: Erzählende Literatur, Briefe, Tagebücher auch:

Legen Sie Wert auf Qualität bei Belletristik: Erzählende Literatur, Briefe, Tagebücher

Auf buch-findr.de stellen wir für Sie nicht nur Belletristik: Erzählende Literatur, Briefe, Tagebücher in großer Auswahl bereit, Sie haben auch die Möglichkeit ganz gezielt nach Ihren Interessen entsprechend zu filtern. So bildet die Kategorie Belletristik: Erzählende Literatur, Briefe, Tagebücher auch Unterkategorien wie [Subgenres, Subgenres] an. Nicht lange suchen, finden was gewünscht oder gebraucht wird. Belletristik: Erzählende Literatur, Briefe, Tagebücher Ob als Hörbuch, ebooks, broschiertes Buch oder Heft wir suchen aus vielen verschiedenen Plattformen Ihr Taschenbuch, Fachbuch oder Bestseller. Finden Sie Belletristik: Erzählende Literatur, Briefe, Tagebücher nicht nur von einem Autoren, sondern lassen sich auf einem Blick viele verschiedene Bücher zum ausgewählten Thema anzeigen. So haben Sie die aktuellen Neuerscheinungen immer im Blick. Und ist das gesuchte Buch doch nicht das Richtige, stöbern Sie einfach in unserer Übersicht. Weitere Bücher aus den gleichen Genre sind so schnell und übersichtlich auf buch-findr.de zu finden. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von buch-findr.de.