Gepflegt bis in den Tod

Gepflegt bis in den Tod von Bruhn,  Egon H. W.
„Auch Sterben braucht Liebe“, lautete einmal der Titel eines Berichts, den eine Apotheken-Zeitschrift veröffentlichte. Hierbei wurde thematisiert, wie Senioren in Heimen leben und schließlich dort auch sterben! Der Autor dieses Buches hat sich persönlich involviert, indem er 2 1/2 Jahre in einem solchen Heim seine Lebensgefährtin (mit der er über 30 Jahre eine Gemeinschaft bildete), täglich von morgens bis abend gepflegt hat, ohne dabei auch nur einen Tag auszusetzen! Während dieser Zeit war es sein Bestreben, seine Partnerin, auch auf deren ausdrücklichen Wunsch hin, dort wieder heraus zu bekommen! Die vergebliche Aufopferung, mit der er dabei „zu Werke ging“, bis hin zum schließlichen Sterben der Heiminsassin, quasi in seinen Armen, führte dann bei ihm zu der Erkenntnis: „ Gerade Sterben braucht Liebe“!
Aktualisiert: 2019-02-08
> findR *

Johann Christoph Gottsched: Briefwechsel / Januar 1748 – Oktober 1748

Johann Christoph Gottsched: Briefwechsel / Januar 1748 – Oktober 1748 von Köhler,  Caroline, Menzel,  Franziska, Otto,  Rüdiger, Schlott,  Michael
Johann Christoph Gottsched (1700–1766)gilt alseiner der bedeutendsten Gelehrten der deutschen Frühaufklärung. Seine umfangreichen Korrespondenzen und Kontakte werden nun in einer Standardausgabe dokumentiert: Etwa 6.000 Briefe von und an Gottsched erscheinen mit einem kritischen Apparat und einem wissenschaftlichen Kommentar versehen in 25 Bänden.
Aktualisiert: 2019-02-08
> findR *

Johann Christoph Gottsched: Briefwechsel / Januar 1748 – Oktober 1748

Johann Christoph Gottsched: Briefwechsel / Januar 1748 – Oktober 1748 von Köhler,  Caroline, Menzel,  Franziska, Otto,  Rüdiger, Schlott,  Michael
Johann Christoph Gottsched (1700–1766)gilt alseiner der bedeutendsten Gelehrten der deutschen Frühaufklärung. Seine umfangreichen Korrespondenzen und Kontakte werden nun in einer Standardausgabe dokumentiert: Etwa 6.000 Briefe von und an Gottsched erscheinen mit einem kritischen Apparat und einem wissenschaftlichen Kommentar versehen in 25 Bänden.
Aktualisiert: 2019-02-08
> findR *

Wildes Pferd – bunter Kolibri

Wildes Pferd – bunter Kolibri von Brochhaus,  Renate
Wildes Pferd – bunter Kolibri: Eine spannende Autobiographie über das Leben mit einer großen Bandbreite. Renate Brochhaus berichtet kenntnisreich und authentisch über die bipolare Erkrankung und den schwierigen Balanceakt zwischen Euphorie und abgrundtiefer Verzweiflung. Es ist ein Jahr voller Sorgen und Ängsten, aber auch ein Jahr voller Lebendigkeit und mitreißender Freude. „Durch das Schreiben der Biografie meiner bipolaren Erkrankung schaffe ich Realität. Und damit gebe ich dem schutzlosen Kind in mir wieder ein Zuhause. Endlich komme ich an, finde mich selber. Kann die Kraft und Energie des galoppierenden Pferdes bändigen. Ich lade Sie ein, mich auf diesem Weg ein kleines Stück zu begleiten.“
Aktualisiert: 2019-02-08
> findR *

Johann Christoph Gottsched: Briefwechsel / Januar 1748 – Oktober 1748

Johann Christoph Gottsched: Briefwechsel / Januar 1748 – Oktober 1748 von Köhler,  Caroline, Menzel,  Franziska, Otto,  Rüdiger, Schlott,  Michael
Johann Christoph Gottsched (1700–1766)gilt alseiner der bedeutendsten Gelehrten der deutschen Frühaufklärung. Seine umfangreichen Korrespondenzen und Kontakte werden nun in einer Standardausgabe dokumentiert: Etwa 6.000 Briefe von und an Gottsched erscheinen mit einem kritischen Apparat und einem wissenschaftlichen Kommentar versehen in 25 Bänden.
Aktualisiert: 2019-02-08
> findR *

Ich will nicht schuld sein an deinem Niedergang

Ich will nicht schuld sein an deinem Niedergang von Edlinger,  Thomas, Grissemann,  Christoph, Schamoni,  Rocko
Der Hamburger Schmuckpunk und der Wiener Fernsehgaukler schreiben Briefe? Keine Angst - der Untertitel trügt: die Substanz reicht nicht für die Strecke, Grissemann und Schamoni schreiben SMS. Und natürlich handelt es sich dabei um eine Zumutung 2.0: Das Ausmaß ihrer moralischen Verkommenheit ist unübertroffen, wenn sie über Geld und Bier, ...
Aktualisiert: 2019-02-07
> findR *

Johann Wolfgang von Goethe: Briefe / 8. November 1775 – Ende 1779

Johann Wolfgang von Goethe: Briefe / 8. November 1775 – Ende 1779 von Kurscheidt,  Georg, Richter,  Elke
In dieser neuen historisch-kritischen Ausgabe sind von mehr als 15.000 überlieferten Briefen Goethes etwa 5 % noch ungedruckte Dokumente enthalten; mehr als 2.000 bisher nur nach frühen Drucken oder Konzepten veröffentlichte Briefe können erstmals nach den Handschriften ediert werden. Die umfassende und im Zusammenhang dargebotene Kommentierung des Goetheschen Briefwerks ist eines der Hauptanliegen der neuen Ausgabe.
Aktualisiert: 2019-02-05
> findR *

Briefe

Briefe von Sterne,  Laurence, Walter,  Michael
Laurence Sterne zum 250. Todestag: Michael Walters Übersetzung sämtlicher Briefe Sternes, erstmals auf deutsch und weltweit am vollständigsten. “Der freieste Schriftsteller aller Zeiten” (Friedrich Nietzsche), “Der Paganini der Abschweifungen” (Harry Rowohlt), “Der schönste Geist, der je gewirkt hat” (Goethe) – ungezählt sind die Verneigungen, Kniefälle und Lobeshymnen auf den Erfinder des modernen Romans. Autoren von Lessing bis Diderot, von Sigmund Freud bis Nabokov, von Borges bis Mann, von Marias bis Arno Schmidt, von Rushdie bis Calvino verehrten ihn und lernten von ihm. Sternes Romane lesen sich heute noch so modern, überraschend und unglaublich komisch wie vor 200 Jahren und sind seit Erscheinen Grundbestand jedes guten Bücherschranks. Freilich: außer dem Ewigkeitsklassiker Tristram Shandy und der Empfindsamen Reise gab es seit langer Zeit kaum etwas von ihm zu lesen. Und das, obwohl es einige kleine wunderbare Nebenwerke, und nachgelassene Schriften gab – und er zudem als einer der großen Briefautoren seiner Zeit gilt. Michael Walter, der in diesem Jahr mit dem Europäischen Übersetzerpreis ausgezeichnet wird, hat nicht nur seine bisher bestehenden Übersetzungen nochmals überarbeitet – er hat auch Werke wie das Fragment in der Art des Rabelais, das Journal für Eliza, Sternes Selberlebensbeschreibung und alle Briefe Sternes (auf die dieser z.T. großen literarischen Ehrgeiz verwendete) ins Deutsche übertragen. Sterne, endlich (und erstmals) in seiner ganzen literarischen Breite!
Aktualisiert: 2019-02-05
> findR *

Briefwechsel

Briefwechsel von Bedenig,  Katrin, Mann,  Heinrich, Mann,  Thomas, Wißkirchen,  Hans
Die Brüder Thomas und Heinrich Mann verbindet eine lange und verschlungene Geschichte. Nach der vertrauten Nähe während ihrer Anfänge als Schriftsteller distanzierten sie sich nach und nach voneinander: unterschiedliche literarische und politische Auffassungen waren ausschlaggebend für einen Disput, der sich immer mehr zuspitzte und zum Beginn des Ersten Weltkriegs in offene Feindschaft umschlug. Erst durch den Tod der Mutter 1923 fanden die Brüder wieder zusammen, sie versöhnten sich und trafen sich wieder im französischen und amerikanischen Exil. 1968 erschien die erste Edition des Briefwechsels zwischen Heinrich und Thomas Mann. Die Neuausgabe von Katrin Bedenig und Hans Wißkirchen wird ergänzt durch neu gefundene Dokumente, darunter über 80 Postkarten Thomas Manns an seinen Bruder, und einem ausführlichen Vorwort, das den aktuellen Forschungsstand berücksichtigt.
Aktualisiert: 2019-02-05
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Belletristik: Erzählende Literatur, Briefe, Tagebücher auf buch-findr.de

Bei vielen Anbietern finden Sie Bücher einer bestimmten Kategorie. buch-findr.de bietet Ihnen auf einer Plattform Druckerzeugnisse wie Belletristik: Erzählende Literatur, Briefe, Tagebücher aus einer Hand. Suchen Sie allgemein oder ganz speziell Belletristik: Erzählende Literatur, Briefe, Tagebücher? Hier finden Sie gut beschriebene und sortierte Bücher und Publikationen.

Neben einer grossen Asuwahl an Belletristik: Erzählende Literatur, Briefe, Tagebücher bei buch-findr.de, finden Sie auch weitere Bücher und Publiktionen

Wir gehen mit der Zeit und bieten neben klassischen Belletristik: Erzählende Literatur, Briefe, Tagebücher auch:

Legen Sie Wert auf Qualität bei Belletristik: Erzählende Literatur, Briefe, Tagebücher

Auf buch-findr.de stellen wir für Sie nicht nur Belletristik: Erzählende Literatur, Briefe, Tagebücher in großer Auswahl bereit, Sie haben auch die Möglichkeit ganz gezielt nach Ihren Interessen entsprechend zu filtern. So bildet die Kategorie Belletristik: Erzählende Literatur, Briefe, Tagebücher auch Unterkategorien wie [Subgenres, Subgenres] an. Nicht lange suchen, finden was gewünscht oder gebraucht wird. Belletristik: Erzählende Literatur, Briefe, Tagebücher Ob als Hörbuch, ebooks, broschiertes Buch oder Heft wir suchen aus vielen verschiedenen Plattformen Ihr Taschenbuch, Fachbuch oder Bestseller. Finden Sie Belletristik: Erzählende Literatur, Briefe, Tagebücher nicht nur von einem Autoren, sondern lassen sich auf einem Blick viele verschiedene Bücher zum ausgewählten Thema anzeigen. So haben Sie die aktuellen Neuerscheinungen immer im Blick. Und ist das gesuchte Buch doch nicht das Richtige, stöbern Sie einfach in unserer Übersicht. Weitere Bücher aus den gleichen Genre sind so schnell und übersichtlich auf buch-findr.de zu finden. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von buch-findr.de.