„Ein bisserl aufhängen tät´ ihm nix schaden!“

„Ein bisserl aufhängen tät´ ihm nix schaden!“ von Georg, Fingerlos

Im Herbst 1918 verzichtete Karl auf seine Regierungsgeschäfte in Österreich und in Ungarn. Ein paar Monate später ging er ins Exil in die Schweiz. Zwei Jahre darauf machte er sich heimlich, verkleidet und mit gefälschten Papieren über Wien auf den Weg nach Budapest, um sich wieder an die Macht zu hieven. Sein Unternehmen scheiterte, und er wurde in einen Zug zurück in die Schweiz gesetzt. Als die Leute von Bruck an der Mur erfuhren, dass er dabei durch ihre Stadt kommen würde, besetzten Tausende den Bahnhof. Ihr Ziel: Den ehemaligen Kaiser an der Weiterfahrt zu hindern, ihn aus dem Zug zu zerren, zu erhängen oder in der Mur zu ertränken, vor allem aber: Endlich und endgültig Schluss mit der „Habsburgerei“ zu machen, denn der Legitimismus war für die junge und ungefestigte Republik noch immer eine Bedrohung.

Aktualisiert: 2017-01-09
> findR *

Theorie des Aufstands

Theorie des Aufstands von Emilio, Lussu

Das Standardwerk für jeden politisch engagierten Menschen, im Original aus dem Jahr 1937, in einer von Giovanni Lussu autorisierten Neuauflage. Kapitelweise Einführung in die Facetten des Strassenkampfes: Parolen, Barrikaden, die Masse, die Bauern, die Kleinbürger, die Avantgarde, Planung und Aktion etc. Mit einer umfassenden Analyse und Kritik aller relevanten Aufstände von der Jahrhundertwende bis hin zum österreichischen Schutzbund-Aufstand 1934. Vom Tyrannenmord bis hin zum Komplott, von Blanqui bis Lenin: Lussu nennt die Dinge beim Namen und die revolutionäre Spannung brennt schon beim Lesen unter den Fingernägeln!

Aktualisiert: 2017-01-09
> findR *

Die Orientalische Frage, das «Panslawistisch-Chauvinistische Lager» und das Zuwarten auf Krieg und Revolution

Die Orientalische Frage, das «Panslawistisch-Chauvinistische Lager» und das Zuwarten auf Krieg und Revolution von Fuhrmann, Rainer

Die «Deutsche Rundschau» war eine führende politisch-literarische Zeitschrift der «upper ten» des Wilhelminischen Kaiserreichs. In ihrem Osteuropabild spielten die «kleinen Völker» nur eine Rolle im Spannungsfeld und im Kalkül der Grossmächte. Ihr Russlandbild war von tiefstem Misstrauen in die russische Politik und ablehnender Haltung zu allen Erscheinungen des «gesellschaftlichen», wirtschaftlichen und politischen Lebens in Russland gekennzeichnet. Nicht zuletzt durch ihre balten-deutschen Autoren (v. Eckardt, Schiemann) hat sie mit ihrer Berichterstattung erheblich zur psychologischen Vorbereitung des Ersten Weltkrieges beigetragen.

Aktualisiert: 2017-01-06
> findR *

Friedenssicherungsbewegungen in den Vereinigten Staaten von Amerika und in Grossbritannien während des Ersten Weltkrieges

Friedenssicherungsbewegungen in den Vereinigten Staaten von Amerika und in Grossbritannien während des Ersten Weltkrieges von Timmermann, Heinrich

Forderungen zur Sicherung des Friedens durch private Organisationen in den USA und in Grossbritannien während des Ersten Weltkrieges: Ausbau des Völkerrechts, Zwangsmittel zur Durchsetzung des Völkerrechts, Freihandel, Selbstbestimmungsrecht, Abrüstung, Abschaffung der Geheimdiplomatie, Schaffung eines Völkerbundes. Die Beziehungen der privaten Organisationen zu den politischen Parteien und zur amerikanischen und britischen Regierung in dieser Frage und die allmähliche Annahme dieser Forderungen durch beide Regierungen gegen Ende des Ersten Weltkrieges.

Aktualisiert: 2017-01-06
> findR *

Die höchste Gerichtsbarkeit im deutschen Staatenbund 1806-1866

Die höchste Gerichtsbarkeit im deutschen Staatenbund 1806-1866 von Müller-Kinet, Hartmut

In der Geschichtsschreibung über die staatenbündische Ordnung Deutschlands in der Zeit von 1806 bis 1866 hat die vom Liberalismus und vom nationalstaatlichen Denken her bestimmte Kritik dazu geführt, dass das verbindende Element einheitlicher Rechtsinstitutionen unterbewertet wurde. Anhand der Quellen wird der Gedanke der höchsten Gerichtsbarkeit in der Zeit des Rheinbundes und des Deutschen Bundes in seiner verfassungspolitisch grundlegenden Bedeutung chronologisch dargestellt.

Aktualisiert: 2017-01-06
> findR *

Die Dardanellenfrage an der Konferenz von Montreux 1936

Die Dardanellenfrage an der Konferenz von Montreux 1936 von Morf, Jürg

Das grundsätzliche Anliegen dieser Abhandlung ist es, anhand der Meerengenkonferenz von Montreux 1936 die spezifischen Charakteristika der «modernen» Dardanellenfrage im Vergleich zur «klassischen» Frage aufzuzeigen. Untersucht werden dabei im besonderen: die neue Meerengenpolitik der jungen UdSSR, unter Einbezug der divergierenden Sowjeturteile; der «moderne» politische Dreieckmechanismus Moskau-Ankara-London; der neue Stellenwert der Meerengenfrage in der Zwischenkriegszeit; sowie der Einfluss Roms und Berlins auf die Frage.

Aktualisiert: 2017-01-06
Autor:
> findR *

«Vie ouvrière» und Sozialpolitik

«Vie ouvrière» und Sozialpolitik von Bourquin, Irène

Die Einführung der «Retraites ouvrières» in Frankreich um 1910 - die Anfänge der heute so umfassenden französischen Sozialversicherung beschreibt dieses Buch. Die Entstehung des Gesetzes wird erklärt im Kontext der sozialen und ideologischen Voraussetzungen um die Jahrhundertwende (Leben der Arbeiter, Sozial-Doktrinen). Eine Zusammenfas- sung der späteren Weiterentwicklung der französischen Sozialversicherung stellt die Verbindungen mit der neusten Zeit her.

Aktualisiert: 2017-01-06
> findR *

Das Königreich Württemberg im Ersten Weltkrieg

Das Königreich Württemberg im Ersten Weltkrieg von Wicki, Hans

Das Königreich Württemberg ging in den Ersten Weltkrieg, ohne auf die vielfältigen Auswirkungen vorbereitet zu sein, die durch die Länge und Intensität des Krieges gewaltige Ausmasse annahmen. Die Untersuchung zeigt zudem wirtschaftliche und soziale Probleme, denen sich Württemberg als Glied des Deutschen Reiches zu stellen hatte, die dem Königreich aber auch aus seiner speziellen Lage als Rand- und Agrarstaat erwuchsen. Ein Schwergewicht der Arbeit liegt auf der Verarbeitung vieler unveröffentlichter Quellen, aus denen sich das Bild des unbeugsamen Schwaben zeichnen lässt.

Aktualisiert: 2017-01-06
Autor:
> findR *

Der Kanton Aargau und die Badener Artikel

Der Kanton Aargau und die Badener Artikel von Matter, Martin

In dieser Arbeit wird eine für die Eidgenossenschaft des 19. Jahrhunderts grundlegende politische Kraft beleuchtet: der Radikalismus der Regenerationszeit. Anhand des mit besonderem Ungestüm auftretenden aargauischen Radikalismus wird versucht, in farbiger Darstellung Ideologie und Politik der Radikalen zu erfassen, die Diskrepanz zwischen moralischem Grundantrieb und konkreter politischer Auswirkung aufzuzeigen und die letztlich totalitären Züge des radikalen Staatsverhältnisses herauszuarbeiten.

Aktualisiert: 2017-01-06
> findR *

Autorität und Freiheit

Autorität und Freiheit von Knorr, Birgit

Die vorliegende Untersuchung stellt sich in den Gesamtzusammenhang der Erforschung der Schwächen der liberalen Tradition in Deutschland. Sie beleuchtet das Phänomen des «unpolitischen Deutschen» anhand einer ideologiekritischen Detailstudie über das Liberalismus-Verständnis des Bildungsbürgertums im Kaiserreich und in der Weimarer-Republik. Als Untersuchungsgruppe dient die Geschichtswissenschaft, die in der deutschen Geschichte des 19. Jahrhunderts und speziell in der Geschichte des deutschen Liberalismus eine zentrale Rolle gespielt hat. Ihrer Auseinandersetzung mit den Anfängen der Abgrenzung des politischen Denkens vom naturrechtlichen Erbe der Aufklärung im Vormärzliberalismus kommt besondere Bedeutung zu, da hier die Ansätze und Ursachen der als spezifisch deutsch empfundenen «Sonderentwicklung» des deutschen Liberalismus lagen.

Aktualisiert: 2017-01-06
> findR *
MEHR ANZEIGEN

Geschichte: 20. Jahrhundert (bis 1945) auf buch-findr.de

Bei vielen Anbietern finden Sie Bücher einer bestimmten Kategorie. buch-findr.de bietet Ihnen auf einer Plattform Druckerzeugnisse wie Geschichte: 20. Jahrhundert (bis 1945) aus einer Hand. Suchen Sie allgemein oder ganz speziell Geschichte: 20. Jahrhundert (bis 1945)? Hier finden Sie gut beschriebene und sortierte Bücher und Publikationen.

Neben einer grossen Asuwahl an Geschichte: 20. Jahrhundert (bis 1945) bei buch-findr.de, finden Sie auch weitere Bücher und Publiktionen

Wir gehen mit der Zeit und bieten neben klassischen Geschichte: 20. Jahrhundert (bis 1945) auch:

Legen Sie Wert auf Qualität bei Geschichte: 20. Jahrhundert (bis 1945)

Auf buch-findr.de stellen wir für Sie nicht nur Geschichte: 20. Jahrhundert (bis 1945) in großer Auswahl bereit, Sie haben auch die Möglichkeit ganz gezielt nach Ihren Interessen entsprechend zu filtern. So bildet die Kategorie Geschichte: 20. Jahrhundert (bis 1945) auch Unterkategorien wie [Subgenres, Subgenres] an. Nicht lange suchen, finden was gewünscht oder gebraucht wird. Geschichte: 20. Jahrhundert (bis 1945) Ob als Hörbuch, ebooks, broschiertes Buch oder Heft wir suchen aus vielen verschiedenen Plattformen Ihr Taschenbuch, Fachbuch oder Bestseller. Finden Sie Geschichte: 20. Jahrhundert (bis 1945) nicht nur von einem Autoren, sondern lassen sich auf einem Blick viele verschiedene Bücher zum ausgewählten Thema anzeigen. So haben Sie die aktuellen Neuerscheinungen immer im Blick. Und ist das gesuchte Buch doch nicht das Richtige, stöbern Sie einfach in unserer Übersicht. Weitere Bücher aus den gleichen Genre sind so schnell und übersichtlich auf buch-findr.de zu finden. Probieren Sie es aus, legen Sie jetzt los! Ihrem Lesevergnügen steht nichts im Wege. Nutzen Sie die Vorteile Ihre Bücher online zu kaufen und bekommen Sie die bestellten Bücher schnell und bequem zugestellt. Nehmen Sie sich die Zeit, online die Bücher Ihrer Wahl anzulesen, Buchempfehlungen und Rezensionen zu studieren, Informationen zu Autoren zu lesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen das Team von buch-findr.de.